Deutscher Gewerkschaftsbund

31.08.2018
Tarifticker

Neuer Rahmentarifvertrag für den Gartenbau in Nordrhein-Westfalen

In der achten Verhandlungsrunde haben sich die die IG BAU und Arbeitgeber auf einen neuen Rahmentarifvertrag geeinigt. Künftig gilt für die Betriebe des Gartenbaus und angeschlossene Unternehmen ein einheitlicher Tarifvertrag für alle darin Beschäftigten. Zusätzlich wurden einheitliche Entgeltgruppen eingeführt, wonach es keine Trennung mehr zwischen ArbeiterInnen und Angestellten gibt.

Neben der Vereinheitlichung der Entgeltgruppen, gibt es künftig auch keinen Unterschied mehr zwischen Beschäftigten in der Produktion, im kaufmännischen Bereich, im Verkauf bzw. in der Floristik.

Mit einem Angebot zur Übernahme der Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung, soll die Ausbildung im Gartenbau an Attraktivität gewinnen.

Der neue Rahmentarifvertrag tritt zum 1. September 2018 in Kraft.

Zur Meldung


Nach oben