Deutscher Gewerkschaftsbund

03.05.2021
Anhörung im Deutschen Bundestag

Gesetzliche Rente stärken – DDR-Zusatzversorgung anerkennen

Der Deutsche Bundestag diskutiert heute über die gesetzliche Rente. Für den DGB steht fest: Das Rentenniveau muss über 2025 hinaus dauerhaft stabilisiert und in einem weiteren Schritt wieder angehoben werden, etwa auf 50 Prozent. Zudem gilt es, die bisher nicht berücksichtigte Zusatzversorgungen der DDR anzuerkennen.

Reichstagsgebäude

Colourbox.de

Zur Forderung, das Rentenniveau auf dem heutigen Stand zu stabilisieren, erklärt DGB-Vorstandsmitglied Anja Piel:

„Der Sinkflug beim Rentenniveau muss jetzt endgültig beendet werden. Die privaten Renten bieten immer weniger Rendite und Sicherheit, daher muss die gesetzliche Rente so gestärkt werden, dass sie die verlässlich tragende, sichere Säule ist. Nach einem langen Arbeitsleben muss im Alter und bei Erwerbsminderung der Lebensstandard lohnbezogen gesichert sein und Armut strukturell verhindert werden. All das kann nur die gesetzliche Rente im Generationenvertrag verlässlich gewährleisten. Wir fordern das Rentenniveau über 2025 hinaus dauerhaft zu stabilisieren und auch wieder anzuheben, etwa auf 50 Prozent.“

Zu den Forderungen die Zusatzversorgungssysteme aus der DDR anzuerkennen, erklärt Piel:

„30 Jahre nach der Vereinigung wird es jetzt Zeit, die letzten Kapitel bei der Rentenüberleitung zu einem guten und gerechten Abschluss zu bringen. Die Regierung muss den Härtefallfonds so ausstatten, dass alle eine angemessene Entschädigung bekommen. Gerade für die Berufsgruppen und ihre Zusatzversorgung darf eine Entschädigung weder vom Kriterium der Grundsicherungsnähe noch von willkürlichen Altersgrenzen abhängen. Die jetzt vorgesehene Minimallösung kann nur ein erster Schritt sein. Dem muss eine weitere finanzielle Lösung explizit für die Zusatzversorgungssysteme folgen.“


Nach oben

1. Mai - Tag der Arbeit

Tag der Arbeit
Li­ve­stream zum 1. Mai 2021: So­li­da­ri­tät ist Zu­kunft
1. Mai 2021
DGB
Die Idee der Solidarität ist uralt und wichtiger denn je. Darum lautet das diesjährige DGB-Motto zum 1. Mai 2021 „Solidarität ist Zukunft“.
weiterlesen …

Der DGB-Zukunftsdialog

Junge Frau mit Schild für Foto-Aktion vor kaputter Brücke
DGB/Berliner Botschaft
Die Brücke bröckelt? Aus der Schule in deiner Nachbarschaft fallen die Fenster? Oder die Schlaglöcher in deiner Straße laden zum Golfspielen ein? Zeig uns den Investitionsbedarf und mach mit bei unserer Foto-Aktion #InvestierHier.
weiterlesen …

Arbeitsmarkt: Zahl des Monats

Mädchen spielt auf der Straße "Himmel und Erde"
DGB/rawpixel/123rf.com
Manchmal sagt eine Zahl mehr als viele Worte. Wir stellen jeden Monat eine Zahl aus der Arbeitsmarktpolitik vor - von Leiharbeit bis Hartz IV.
weiterlesen …

Der DGB-Tarifticker

Ge­werk­schaf­ten: Ak­tu­el­le Ta­rif­ver­hand­lun­gen und Streiks
Menschenmenge Gewerkschafter Gewerkschafterinnen bei Kundgebung Demo Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen beenden, München, 9.4.16
DGB/Werner Bachmeier
Aktuelle Meldungen zu Tarifverhandlungen, Tariferfolgen und Streiks der acht Mitgliedsgewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).
weiterlesen …

Aktuellste Meldungen

RSS-Feeds

RSS-Feeds: Un­se­re In­hal­te – schnell und ak­tu­ell
DGB RSS Feeds
Hintergrundfoto: Colourbox.de
Der DGB-Bundesvorstand bietet seine aktuellen Meldungen, Pressemitteilungen, Tarifmeldungen der DGB-Gewerkschaften sowie die Inhalte des DGB-Infoservices einblick auch als RSS-Feeds.
weiterlesen …

21. Parlament der Arbeit - DGB Bundeskongress 2018

Hände halten rote Stimmkarten hoch
DGB/Simone M. Neumann

MITGLIED WERDEN

Rechtsschutz, Tarifliche Leistungen, Unterstützung bei Tarifkonflikten und Weiterbildung - dies sind vier von acht guten Gründen Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft zu werden.
weiterlesen …

Direkt zu ihrer Gewerkschaft