Deutscher Gewerkschaftsbund

08.06.2012

"Wir haben ein Allgemeininteresse an der Würde des Menschen und der Bewahrung der Erde"

Pressekonferenz anlässlich des Transformationskongresses: Michael Müller, Präsidium des Deutschen Naturschutzbundes, Nikolaus Schneider, Präses der Eveangelischen Kirche Deutschland und DGB-Vorsitzender Michael Sommer.


Nach oben

Downloads Transformationskongress

Politische Gesprächsrunde (MP3)

mit Frank-Walter Steinmeier, Claudia Roth, Peter Altmeier, Brigitte Unger

Statements Pressekonferenz (MP3)
Redemanuskripte Eröffnung

Videomitschnitt Transformationskongress

08.06.2012
Transformationskongress

Michael Sommer: Zukunft von Wachstumsgesellschaften gestalten

"Wie können wir diese Gesellschaft transformieren, dass sie menschlicher, gerechter und nachhaltiger wird?", fragte der DGB-Vorsitzende Michael Sommer in der Pressekonferenz zum Auftakt des Transformationskongresses. Gemeinsam mit EKD und Naturfreunden werde man diskutieren, wie mit Ressourcenverbrauch und Klimawandel umgegangen werden soll, in einer Welt die auf industrielles Wachstum setze. Zudem müsse die Frage geklärt werden, wie Arbeit wieder würdig gestaltet werden kann.

08.06.2012
Transformationskongress

Nicolaus Schneider: Zeit für Veränderung ist jetzt gekommen

"Der Blaue Planet ist etwas Ungeheures, mit dem wir verantwortlich umgehen müssen", sagte Nikolaus Schneider, Ratsvorsitzender der EKD, bei der Auftaktpressekonferenz des Transformationskongresses. "Wir müssen Veränderungen anstoßen, die auch eine geistliche Dimension haben", forderte Schneider und betonte: " Wir wollen uns austauschen, um Anstöße zu geben, die wirklich etwas verändern können." Denn die Zeit, etwas verändern zu müssen, sei jetzt gekommen.

08.06.2012

Michael Müller: Wir erleben ein Rendezvous mit dem Schicksal

Austeritätspolitik und klassische Wachstumsprogramme bieten keine Lösung in einer radikal veränderten und schnellwachsenden Welt, erklärte Michael Müller, Vorstandsmitglied des Deutschen Naturschutzringes. "Wir wollen nicht mehr, dass uns Banker und Analysten sagen, was wir zu tun haben", sagte Müller bei der Pressekonferenz zum Transformationskongress. Das traditionelle Wachstumkonzept könne keine Antwort geben, es habe "in die Krise des Finanzmarktkapitalismus geführt."


Nach oben