Deutscher Gewerkschaftsbund

Glossar

Das DGB-Lexikon der Arbeitswelt: Begriffe von A wie Arbeitslohn bis Z wie Zulage kurz erklärt.

In diesem Wörterverzeichnis können Sie rasch die Definition zu einem Fachbegriff aus dem gewerkschaftspolitischen Bereich nachschlagen. In alphabetischer Sortierung werden die wichtigsten Begriffe von Akkord bis Zulagen erklärt.

Bitte wählen Sie einen Buchstaben:


Industriepolitik

Industriepolitik umfasst als Teil der Wirtschaftspolitik alle Maßnahmen, die auf die Entwicklung des Industriesektors Einfluss nehmen. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften setzen sich für eine aktive Industriepolitik ein. Sie soll die technische Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Industrie stärken, Beschäftigung und Gute Arbeit sichern, Investitionsanreize für industrielle Forschung bieten sowie ökologisch und sozial nachhaltige Industrie fördern.


Internationale Arbeitsorganisation

Die Internationale Arbeitsorganisation (IAO, englische Abkürzung ILO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN). Sie soll vor allem in der Arbeitswelt Arbeitnehmerrechte, aber auch Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit fördern. Die IAO ist die einzige UN-Organisation, die tripartistisch – also gleichermaßen mit Regierungs-, Arbeitgeber- und ArbeitnehmervertreterInnen – besetzt ist. Die ILO entwickelt internationale Arbeits- und Sozialstandards, die von den Mitgliedsstaaten ratifiziert werden. Dazu gehören etwa die ILO-Kernarbeitsnormen, die insgesamt acht Übereinkommen der 183 ILO-Staaten umfassen (z.B. Übereinkommen gegen Kinderarbeit, Zwangsarbeit oder berufliche Diskriminierung).


Internationaler Gewerkschaftsbund

Der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) ist ein internationaler gewerkschaftlicher Dachverband, der die Interessen von 175 Millionen ArbeitnehmerInnen aus über 300 Mitgliedsorganisationen in über 150 Ländern vertritt. Mit seiner Gründung im Jahr 2006 hat der IGB die internationale Gewerkschaftsbewegung nach ihrer Aufspaltung im 20. Jahrhundert wieder vereint: Er setzt sich zusammen aus den früheren Mitgliedsorganisationen des Internationalen Bundes Freier Gewerkschaften (IBFG) und des Weltverbandes der Arbeitnehmer (WVA) sowie aus Gewerkschaftsorganisationen, die zuvor keinem Weltverband angeschlossen waren. Präsident des IGB ist der DGB-Vorsitzende Michael Sommer, Generalsekretärin ist die Australierin Sharan Burrow.

Weitere Themen

Das än­dert sich 2019 für Ar­beit­neh­mer und Ver­si­cher­te
2019 Jahrezahl
Colourbox.de
Am 1. Januar 2019 treten neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Der Mindestlohn steigt, es gibt Neuerungen bei der Rente und endlich zahlen die Arbeitgeber wieder den gleichen Anteil für den Beitrag zur Gesetzlichen Krankenversicherung. Was ändert sich noch für Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Versicherte? Eine Übersicht.
weiterlesen …

Was än­dert sich 2019 beim Min­dest­lohn?
Mindestlohn Stempel mit Geldscheinen
DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Der Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro und zum 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro. Das hat die Bundesregierung am 31. Oktober 2018 per Verordnung festgelegt und ist damit dem Vorschlag der Mindestlohn-Kommission gefolgt. Unsere Übersicht zeigt, was beim gesetzlichen Mindestlohn und bei den Branchen-Mindestlöhnen im Jahr 2019 gilt.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
einblick DGB-Infoservice hier abonnieren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …