Deutscher Gewerkschaftsbund

Glossar

Das DGB-Lexikon der Arbeitswelt: Begriffe von A wie Arbeitslohn bis Z wie Zulage kurz erklärt.

In diesem Wörterverzeichnis können Sie rasch die Definition zu einem Fachbegriff aus dem gewerkschaftspolitischen Bereich nachschlagen. In alphabetischer Sortierung werden die wichtigsten Begriffe von Akkord bis Zulagen erklärt.

Bitte wählen Sie einen Buchstaben:


Verbundausbildung

Bei der Verbundausbildung haben sich mehrere Betriebe oder auch Behörden zusammengetan, um gemeinsam oder auch in Kooperation mit außerbetrieblichen Bildungseinrichtungen in anerkannten Ausbildungsberufen auszubilden. Ausbildende Betriebe haben beispielsweise gelegentlich freie Kapazitäten in der Ausbildungswerkstatt. In der Verbundausbildung nutzen andere Betriebe dann diese Kapazitäten, wenn sie selber nicht alle Bestandteile der Ausbildungsordnung erfüllen können.


Vermögenssteuer

Eine Vermögenssteuer wird in der Regel ab einer bestimmten Bemessungsgrenze auf Geld- und Kapitalvermögen von BürgerInnen erhoben. In Deutschland gibt es seit 1997 de facto keine Vermögenssteuer mehr, weil das Bundesverfassungsgericht deren Berechnung für verfassungswidrig erklärt hatte. Der DGB fordert eine verfassungskonforme Wiedereinführung der Vermögenssteuer mit einem Steuersatz von einem Prozent bei hohen Freibeträgen für Wohneigentum.


Vertrauensleute

Gewerkschaftliche Vertrauensleute sind Gewerkschaftsmitglieder, die in dem Betrieb, in dem sie beschäftigt sind, die gewerkschaftlichen Aufgaben wahrnehmen. Sie sind das Bindeglied zwischen Gewerkschaften und ihren Mitgliedern. Ihre Tätigkeit ist über die Koalitionsfreiheit aus Art. 9 GG gesichert.

Weitere Themen

Das än­dert sich 2019 für Ar­beit­neh­mer und Ver­si­cher­te
2019 Jahrezahl
Colourbox.de
Am 1. Januar 2019 treten neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Der Mindestlohn steigt, es gibt Neuerungen bei der Rente und endlich zahlen die Arbeitgeber wieder den gleichen Anteil für den Beitrag zur Gesetzlichen Krankenversicherung. Was ändert sich noch für Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Versicherte? Eine Übersicht.
weiterlesen …

Was än­dert sich 2019 beim Min­dest­lohn?
Mindestlohn Stempel mit Geldscheinen
DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Der Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro und zum 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro. Das hat die Bundesregierung am 31. Oktober 2018 per Verordnung festgelegt und ist damit dem Vorschlag der Mindestlohn-Kommission gefolgt. Unsere Übersicht zeigt, was beim gesetzlichen Mindestlohn und bei den Branchen-Mindestlöhnen im Jahr 2019 gilt.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
einblick DGB-Infoservice hier abonnieren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …