Deutscher Gewerkschaftsbund

Hände hoch für bezahlbaren Wohnraum

Bundesweiter Aktionstag Mietenstopp

iCal Download

Das Aktionsbündnis Mietenstopp, zu dem auch der DGB gehört, setzt sich für einen bundesweiten Mietenstopp und bezahlbares Wohnen ein. Aufgrund der Inflation und der steigenden Energiepreise spitzt sich die Situation für Mieter*innen immer weiter zu. Das Bündnis ruft deshalb am 8. Oktober 2022 zu einem bundesweiten Aktionstag auf.

Logo zur Mietenstoppkampagne

Kampagne Mietenstopp

Seit Jahren kennen die Mieten nur eine Richtung – und zwar nach oben. Zusätzlich steigen die Preise für Lebensmittel und spätestens die Betriebskostenabrechnung für das Jahr 2022 werden viele Menschen nicht mehr zahlen können, weil die Preise für Energie explodieren. Wir sagen: Stopp! Schützt die Mieter*innen, damit ihr Zuhause gesichert ist.

Das Bündnis fordert deshalb:

  • die Mietpreisspirale bremsen
  • den Betriebskostenanstieg stoppen
  • das Wohnungsangebot erweitern.

Mit bundesweiten Aktionen will das Bündnis auf die besorgniserregende Situation der Mieter*innen aufmerksam machen.

In diesen Städten sind bereits Aktionen geplant.

Weitere Informationen zum Aktionstag gibt es hier.


Der Aufruf zum Download:

Mietenstopp Aufruf 2022 (PDF, 101 kB)

Aufruf des Aktionsbündnis Mietenstopp zum bundesweiten Aktionstag am 8. Oktober 2022.


Nach oben

Unsere Termine per RSS

Subscribe to RSS feed
Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere Termine als RSS-Feed .
Pres­se­mit­tei­lun­gen des DGB
Videokamera
Colourbox
Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen des DGB, Pressefotos der DGB-Vorstandsmitglieder sowie den Kontakt zur DGB-Pressestelle.
weiterlesen …