Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB-Fachkonferenz

„Nationale Industriestrategie 2030 – Wie viel Staat braucht der deutsche Industriestandort?“

iCal Download

Wie viel Staat braucht der deutsche Industriestandort? Nachdem Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier die Nationale Industriestrategie 2030 im Februar vorgestellt hat, hat diese Frage an Brisanz gewonnen und lebhafte Diskussionen über die Zukunft der deutschen Industrie entfacht. Dabei geht es häufig um grundsätzliche Fragen über die vom Staat einzunehmende Rolle im Wirtschaftsgeschehen, um Schlüssel- und Basistechnologien sowie um die Gestaltung ökonomischer Rahmenbedingungen für eine starke Industrie.

Zur Gestaltung des Strukturwandels und damit der sozial-ökologischen Transformation sind ein aktiver Staat sowie eine Diskussion um seine Rolle in der Wirtschaft unerlässlich. Deswegen veranstaltet der DGB im Rahmen der Woche der Industrie am 10. September eine Fachtagung zum Thema Industriepolitik in Deutschland. Wir werden darüber mit Vertreter_innen aus den Gewerkschaften, der Politik und der Wirtschaft diskutieren und freuen uns darauf, mit Ihnen und Euch über die Zukunft der Industrie ins Gespräch zu kommen.

Der DGB lädt herzlich am 10. September ab 16:30 Uhr ein.

Veranstaltungsort

Hotel Aquino, Tagungszentrum Katholische Akademie
Hannoversche Str. 5b
10115 Berlin

Anmeldung

Wir bitten um eine Anmeldung unter veranstaltungen.dgb.de/sid_2019 bis zum 4. September 2019

Programm
  • 16:30 Uhr Eröffnung und Begrüßung:  Stefan Körzell, Mitglied des Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstandes
  • 16:40 Uhr Die Nationale Industriestrategie 2030 der Bundesregierung: Dr. Ulrich Nussbaum, Staatssekretär, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • 17:10 Uhr Kommentar zur Nationalen Industriestrategie aus Sicht der Gewerkschaften: Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE
  • 17:40 Uhr Moderiertes Gespräch: Wie viel Staat braucht die Zukunft der Industrie?
    • Dr. Joachim Lang, Hauptgeschäftsführer und Mitglied des Präsidiums, BDI
    • Wolfgang Lemb, Mitglied des geschäftsführenden Vorstands IG Metall
    • Christoph Schmitz, Bundesvorstandssekretär und Leiter Grundsatz, ver.di
    • Dr. Volker Treier, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, DIHK
  • 19:00 Uhr Podiumsdiskussion: Industrie wohin? Perspektiven für Industriepolitik in Deutschland
    • Katharina Dröge, MdB (B90/Die Grünen), Sprecherin für Handels- und Wettbewerbspolitik
    • Fabio De Masi, MdB (Die Linke), Stv. Fraktionsvorsitzender, Finanzpolitischer Sprecher
    • Ulrich Freese, MdB (SPD), Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie
    • Reinhard Houben MdB (FDP), Wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion
    • Stefan Körzell, Mitglied des Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstandes
    • Carsten Müller, MdB (CDU), Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie

Die Konferenz wird moderiert von: Cordula Tutt (Wirtschaftswoche)

 


Nach oben

Unsere Termine per RSS

Subscribe to RSS feed
Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere Termine als RSS-Feed .
Pres­se­mit­tei­lun­gen des DGB
Videokamera
Colourbox
Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen des DGB, Pressefotos der DGB-Vorstandsmitglieder sowie den Kontakt zur DGB-Pressestelle.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten