Deutscher Gewerkschaftsbund

10.01.2018
arbeitsmarkt aktuell 01/2018

Gute Arbeit statt mehr Minijobs

arbeitsmarkt aktuell 01/2018: Gute Arbeit statt mehr Minijobs (PDF, 699 kB)

Inhalt: 1. Zahlen, Daten, Fakten: Wer in Minijobs arbeitet 2. Der Minijob: Worin sich die geringfügige von der sozialversicherten Beschäftigung unterscheidet 3. Flexibilisierung zu Lasten der Beschäftigten: Welche Arbeitsmarktrisiken mit Mi-nijobs einhergehen 4. Fokus Altersarmut: Warum es wichtig ist, die Renten-versicherungspflicht zu stärken 5. Fazit: Was will der DGB?


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Link
Mit Kurzarbeitergeld durch die Flaute?
In der Automobilindustrie kriselt es, im Maschinen- und Anlagenbau auch. Was tun? "Es ist richtig zu prüfen, ob im Fall eines deutlichen konjunkurellen Abschwungs die vereinfachten Kurzarbeiter-Regeln aus der Zeit der Finanzmarktkrise reaktiviert werden sollten", sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach in der Süddeutschen Zeitung. zur Webseite …
Artikel
Frauen in Spitzenpositionen: Ohne Quote geht es nicht
Auch wenn die Zahl langsam steigt: In den Chefetagen deutscher Unternehmen sind Frauen immer noch eine Seltenheit. DGB-Vize Elke Hannack fordert deshalb verbindliche gesetzliche Vorgaben: "Der Blick auf die männerdominierten Vorstände zeigt erneut, dass freiwillige Zielvereinbarungen von den Verantwortlichen nicht ernst genommen werden." weiterlesen …
Artikel
Recht auf Home Office: besser regeln
Arbeiten von zu Hause aus: Das bringt mehr Freiheit und Flexibilität für die Beschäftigten, stößt bei Arbeitgebern aber oft auf wenig Gegenliebe. Deshalb soll es in Zukunft einen Rechtsanspruch darauf geben: "Home Office sollte grundsätzlich für alle Beschäftigten möglich sein, muss aber auch die nötige Sicherheit bieten, um unsichtbare Mehrarbeit und ständige Erreichbarkeit zu vermeiden", sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten