Deutscher Gewerkschaftsbund

28.11.2018
Tarifticker

Solidarität mit den Beschäftigten von Teigwaren Riesa!

Die Geschäftsleitung der Teigwaren Riesa GmbH lehnt Verhandlungen über einen Entgelttarifvertrag mit der NGG ab. Damit zwingt sie die Beschäftigten in den Streik zu treten. Der DGB Südwestsachsen ruft deshalb dazu auf, sich mit den Kolleginnen und Kollegen der Teigwaren Riesa GmbH solidarisch zu zeigen und für faire, tariflich gesicherte Arbeitsplätze zu kämpfen.

Zur Meldung


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Neue Halberg Guss: Mehr als 400 Halberger demonstrierten in Leipzig
Die IG Metall Leipzig hat am Dienstag den 18. September erneut die 700 Beschäftigten bei Halberg Guss in Leipzig zum Streik aufgerufen. 400 Beschäftigte folgten dem Aufruf und legten für 24 Stunden die Arbeit nieder. Die Kolleginnen und Kollegen kämpfen um ihre Arbeitsplätze und wollen den Druck in den Verhandlungen um einen Sozialtarifvertrag aufrechterhalten. weiterlesen …
Artikel
Tarifstreit Ryanair: Unternehmenskultur geht anders
Am 12. September haben die Kabinenbeschäftigten von Ryanair zum ersten Mal bundesweit gestreikt. Allein in Frankfurt beteiligten sich 75 Prozent der Belegschaft an dem Streik. Die Haltung der Billig-Airline ist unverändert. In Folge des Warnstreiks hat die Geschäftsführung ihre Drohungen gegenüber den Streikenden verstärkt. Ver.di fordert eine umgehende Unterlassung der Einschüchterungen. weiterlesen …
Artikel
Fleischwirtschaft: Branchenmindestlohn steigt auf neun Euro
Nach schwierigen und langen Verhandlungen haben die Arbeitgeberverbände der deutschen Fleischwirtschaft und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) einen Tarifvertrag über die Mindestarbeitsbedingungen in der Fleischwirtschaft abgeschlossen. Die Beschäftigten erhalten einen Stundenlohn von mindestens 9 Euro. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten