Deutscher Gewerkschaftsbund

09.03.2018
Tarifticker

Tarifverhandlungen öffentlicher Dienst: Warnstreiks

Vor der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst am 12. und 13. März sind die Beschäftigten dem Streikaufruf der Gewerkschaften GEW und ver.di gefolgt und haben ihre Arbeit für einige Stunden niedergelegt. Gestreikt wurde am Donnerstag und Freitag in den Städten Bremerhaven, Köln, Saarbrücken und Gotha.

Die GEW und ver.di fordern in den aktuellen Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst eine Gehaltserhöhung um sechs Prozent, mindestens aber um 200 Euro.

Die erste Verhandlungsrunde am 26. Februar in Potsdam war aus Sicht der GEW ohne verhandlungsfähiges Angebot der Arbeitgeber geendet. Daher gibt es jetzt Warnstreiks. Fortgesetzt werden die Verhandlungen am 12. und 13. März in Potsdam.

Zur Meldung

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Öffentlicher Dienst der Länder: 3. Verhandlungsrunde gestartet
In Potsdam läuft seit gestern die 3. Verhandlungsrunde in der Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst der Länder. Die Gewerkschaften fordern für die rund eine Million Tarifbeschäftigten der Länder unter anderem sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro mehr im Monat. weiterlesen …
Artikel
Handel: 10.000 Beschäftigte streiken für höhere Löhne
In mehreren Bundesländern haben Beschäftigte des Einzel- und Versandhandels sowie des Groß- und Außenhandels heute die Arbeit niedergelegt. Zu den Streiks werden im Tagesverlauf rund 10.000 Beschäftigte erwartet. ver.di fordert für den Einzelhandel sowie Groß- und Außenhandel unter anderem 6,5 Prozent mehr Lohn. weiterlesen …
Artikel
Warnstreik bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG)
Am 14. März 2019 hat die Gewerkschaft ver.di die Busfahrerinnen und Busfahrer der BVG zum Streik aufgerufen. Grund dafür sind die schleppenden Tarifverhandlungen zwischen ver.di und der BVG. Das Angebot der Arbeitgeber liegt weit unter den Forderungen der Gewerkschaft. Der nächste offizielle Verhandlungstermin ist der 28. März 2019. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten