Deutscher Gewerkschaftsbund

07.02.2011
Arbeitsmarkt aktuell 02/2011

Niedriglohn und Lohndumping im Verleihgewerbe

Arbeitsmarkt aktuell: Niedriglohn und Lohndumping im Verleihgewerbe (PDF, 201 kB)

LeiharbeiterInnen mit einem Vollzeitstelle verdienen nur etwa die Hälfte von Vollzeitbeschäftigen in der Wirtschaft insgesamt. Gleichzeitig werden die Einkommensabstände zwischen LeiharbeiterInnen und Beschäftigten in Normalarbeit immer größer. Eine Untersuchung des DGB-Bundesvorstands.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Arbeitsbedingungen: Keine Entwarnung bei prekärer Beschäftigung
Niedrige Einkommen, geringer sozialer Schutz und weniger Mitbestimmungsrechte. Das ist noch immer die aktuelle Situation von prekär Beschäftigten. Die Gewerkschaften fordern den Gesetzgeber zum Handeln auf. Leiharbeit muss stärker reguliert und sachgrundlose Befristung abgeschafft werden. weiterlesen …
Artikel
Der gesetzliche Mindestlohn steigt
Die Mindestlohnkommission hat die Erhöhung der Lohnuntergrenze beschlossen: auf 9,19 Euro zum 1. Januar 2019 und auf 9,35 Euro zum 1. Januar 2020. Jetzt muss die Bundesregierung dem Beschluss zustimmen. Der klartext. weiterlesen …
Artikel
Armutsrisiko von Alleinerziehenden gestiegen
Die Situation von Alleinerziehenden am Arbeitsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren punktuell verbessert. Trotzdem ist ihr Armutsrisiko weiter gestiegen. Die Arbeitsmarktpolitik muss Alleinerziehende deshalb besser unterstützen. Das zeigt die neueste Ausgabe von "arbeitsmarkt aktuell". weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten