Deutscher Gewerkschaftsbund

10.03.2019

Auszeichnung für "Netzwerk für Demokratie und Courage"

Das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) ist am 10. März mit der Buber-Rosenzweig-Medaille ausgezeichnet worden. "Unser wunderbares Netzwerk, getragen von vielen jungen Leuten, wird im Rahmen seiner Möglichkeiten weiter daran arbeiten, dass Verständigung, Zusammenarbeit und demokratische Grundwerte verstanden und gelebt werden", sagte der NDC-Vorstandsvorsitzende und DGB-Regionsgeschäftsführer Südwestsachsen Ralf Hron bei der Preisverleihung.

VIDEO: Die Arbeit des Netzwerks für Demokratie und Courage

Das NDC ist ein bundesweites Netzwerk, das von jungen Leuten getragen wird und sich für Demokratieförderung und gegen menschenverachtendes Denken engagiert. Hauptaufgabenfeld des NDC ist die Ausbildung von jungen Menschen als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie die Durchführung von Projekttagen, Seminaren und Fortbildungen an Schulen, Berufsschulen, Bildungseinrichtungen sowie für viele andere Gruppen. Inzwischen betreibt das Netzwerk in zwölf Bundesländern eigene Landesbüros.

Seit 1968 wird die Buber-Rosenzweig-Medaille während der Eröffnungsfeier zur Woche der Brüderlichkeit vom DeutschenKoordinierungsRat (DKR) der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit verliehen. Ausgezeichnet werden Personen, Institutionen oder Initiativen, die sich insbesondere um die Verständigung zwischen Christen und Juden verdient gemacht haben und im wissenschaftlichen, künstlerischen, politischen oder sozialen Bereich einen Beitrag für die christlich-jüdische Zusammenarbeit geleistet haben. Die Medaille wird in Erinnerung an die jüdischen Philosophen Martin Buber und Franz Rosenzweig verliehen.

2019 wurde neben dem Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA) ausgezeichnet.

LINKS

Pressemitteilung des NDC zur Verleihung der Buber-Rosenzweig-Medaille

BR24: "'Woche der Brüderlichkeit': Zeichen gegen Antisemitismus"


Nach oben

Weitere Themen

Der DGB-Zu­kunfts­dia­log
Text: "Reden wir über..." Der Zukunftsdialog; davor stilisierte Satzzeichen (Fragezeichen, Ausrufezeichen, ...)
DGB
Mit dem DGB-Zukunftsdialog starten der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften einen breiten gesellschaftlichen Dialog. Wir fragen, was die Menschen in Deutschland bewegt, sammeln ihre Antworten und entwickeln daraus Impulse für eine gerechtere Politik in Deutschland.
weiterlesen …

Jetzt un­ter­schrei­ben: Be­zahl­ba­res Woh­nen für al­le!
Kleines und großes Haus jeweils mit kleinem und großem Münzstapel
DGB/Anna Grigorjeva/123RF.com
Wohnen ist ein Menschenrecht und keine Handelsware - doch inzwischen können sich breite Schichten der Bevölkerung das Dach über dem Kopf kaum noch leisten. Mit der Europäischen Bürgerinitiative "Housing for all" fordern wir die EU auf, die Rahmenbedingungen für bezahlbares Wohnen zu verbessern. Geben auch Sie Ihre Stimme ab!
zur Webseite …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten