Deutscher Gewerkschaftsbund

21.10.2020
Tarifticker

Tarifrunde beim Deutschen Roten Kreuz: ver.di fordert 5,5 Prozent mehr Geld

In den Tarifverhandlungen für die 50.000 Tarifbeschäftigten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) fordert die Gewerkschaft 5,5 Prozent mehr Geld, mindestens aber 150 Euro für 12 Monate. die Ausbildungsvergütungen sollen um 150 Euro monatlich steigen. Die Verhandlungen starten am 22. Oktober 2020.

Zur ver.di Pressemeldung


Nach oben

Newslet­ter
Anzeige eines Newsletteranzeige in Outlook
DGB
Bestellen Sie die Newsletter des Deutschen Gewerkschaftsbundes.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten