Deutscher Gewerkschaftsbund

27.03.2017

Stellungnahme des DGB zum Entwurf eines Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz

Stellungnahme des DGB zum Entwurf eines Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz (PDF, 362 kB)

Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Gesetzentwurf der Bundesregierung „Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Steuerumgehung und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ (Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz – StUmgBG) Drucksache 18/11132. März 2017


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
10 Jahre nach der Lehman-Pleite: Was muss passieren?
Die Finanzkrise wird die deutschen Steuerzahler rund 70 Milliarden Euro kosten - trotzdem läuft fast alles weiter wie bisher. Damit sich so ein Crash nicht wiederholt muss sich dringend etwas ändern, sagt DGB-Vorstand Stefan Körzell: "Wir brauchen öffentlichen Druck, damit die Banken kontrolliert werden und das Finanzsystem sich nachhaltiger aufstellt." weiterlesen …
Artikel
Finanzmärkte: Kommen die Zocker zurück?
Zehn Jahre nach der Pleite der Lehmann Brothers Bank werden auf den globalen Finanzmärkten genau dieselben Zocker-Geschäfte gemacht wie damals - und der Kursverfall in der letzten Woche zeigt, wie krisenanfällig das System immer noch ist. Der DGB-klartext über aktuelle Risiken und Herausforderungen für Finanzbranche, Regulierungsbehörden und Politik. weiterlesen …
Artikel
DGB-Vorstand Körzell gegen "Mini-Finanztransaktionssteuer"
In einem SPIEGEL-Interview hatte Finanzminister Scholz eine europäische Finanztransaktionssteuer ins Spiel gebracht, bei der "zwischen fünf und sieben Milliarden Euro zusammenkommen". Scholz schwebe "offenbar eine Mini-Finanztransaktionssteuer vor", kritisiert DGB-Vorstand Körzell. Eine "Finanztransaktionssteuer mit Biss" auf alle Spekulationsgeschäfte könne 18 bis 22 Milliarden Euro einbringen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten