Deutscher Gewerkschaftsbund

11.05.2019
Interview mit Reiner Hoffmann

Hoffmann fordert mutige Zukunftsdebatte über Verteilung von Reichtum

"Ich plädiere sehr für eine mutige Zukunftsdebatte über die ökologischen Herausforderungen und die Verteilung des Reichtums", sagt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ). Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert habe mit der von ihm angestoßenen Debatte "auf jeden Fall einen Nerv getroffen".

DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann bei einer Talkrunde mit Mikrofon

DGB/Uwe Voelkner/FOX

Das komplette Interview mit Reiner Hoffmannn auf noz.de

Kaptitalismus "aus den Fugen geraten"?

"Selbst die Chefs führender Konzerne haben sich auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos schon gefragt: Wie sieht eigentlich die Zukunft des Kapitalismus aus? Und wenn wir merken, dass dieser Kapitalismus in Teilbereichen aus den Fugen geraten ist, dann ist es doch eine berechtigte Frage, wie wir den sozialen Zusammenhalt unter den Bedingungen des rasanten Wandels stärken können", so Hoffmann im Interview.

"Diskussion über die Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft müssen wir offensiv führen"

Man müsse die Schlussfolgerungen von Kevin Kühnert nicht zteilen, "aber die Diskussion über die Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft müssen wir offensiv führen", fordert Hoffmann. "Die höchst unterschiedliche Entwicklung der Einkommen oben und unten zeigt doch: Da fällt etwas auseinander. Das kann man nicht ignorieren. Die Menschen haben ein sehr feines Gespür für soziale Gerechtigkeit. Und dass es nicht mehr sozial gerecht zugeht, das haben wir doch täglich vor Augen"


Nach oben

Weitere Themen

Der DGB-Zu­kunfts­dia­log
Text: "Reden wir über..." Der Zukunftsdialog; davor stilisierte Satzzeichen (Fragezeichen, Ausrufezeichen, ...)
DGB
Mit dem DGB-Zukunftsdialog starten der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften einen breiten gesellschaftlichen Dialog. Wir fragen, was die Menschen in Deutschland bewegt, sammeln ihre Antworten und entwickeln daraus Impulse für eine gerechtere Politik in Deutschland.
weiterlesen …

Jetzt un­ter­schrei­ben: Be­zahl­ba­res Woh­nen für al­le!
Kleines und großes Haus jeweils mit kleinem und großem Münzstapel
DGB/Anna Grigorjeva/123RF.com
Wohnen ist ein Menschenrecht und keine Handelsware - doch inzwischen können sich breite Schichten der Bevölkerung das Dach über dem Kopf kaum noch leisten. Mit der Europäischen Bürgerinitiative "Housing for all" fordern wir die EU auf, die Rahmenbedingungen für bezahlbares Wohnen zu verbessern. Geben auch Sie Ihre Stimme ab!
zur Webseite …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten