Deutscher Gewerkschaftsbund

03.04.2018
Handwerk und Arbeitszeiten

Körzell: "Arbeitszeitgesetz muss erhalten bleiben"

Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks Hans Peter Wollseifer fordert vom Gesetzgeber "mehr Flexibilität bei Arbeitszeiten und im Arbeitsrecht". DGB-Vorstand Stefan Körzell widerspricht: "Das Arbeitszeitgesetz bietet schon heute genug Flexibilität - auch für die digitale Wirtschaft."

Bauarbeiter mit orangefarbenem Bauhelm  befestigt ein Gitter auf einer Baustelle

Colourbox.de

Zu den Äußerungen von Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer, nach denen das Arbeitszeitgesetz gelockert werden soll, sagt DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell:

"Experimente beim Arbeitszeitgesetz lehnen wir ab. Das Arbeitszeitgesetz bietet schon heute genug Flexibilität - auch für die digitale Wirtschaft. Es ermöglicht schon heute hochflexible Arbeitszeitmodelle, die auch in unzähligen Unternehmen entwickelt und praktiziert werden. Dieses Gesetz muss erhalten bleiben, daran darf nicht herumgebastelt werden.

Wir erwarten von der neuen Bundesregierung, dass sie die Interessen der Beschäftigten stärkt - und dass sie ihnen die Möglichkeit für mehr Selbstbestimmung bei den Arbeitszeiten an die Hand gibt."


Nach oben

Weitere Themen

EU­RO­PA. JETZT ABER RICH­TIG!
Dachmotiv Europawahlkampagne 2019. Europa. Jetzt aber richtig!
DGB
Am 26. Mai 2019 finden in Deutschland die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften machen sich stark für ein soziales, solidarisches und gerechtes Europa. Warum diese Wahl eine Richtungsentscheidung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist, haben wir hier zusammengestellt.
weiterlesen …

Nur star­ke Ta­rif­bin­dung schafft Gu­te Ar­beit
Wecker und Taschenrechner auf Schreibtisch
DGB/Miss Sateerat Saiket/123rf.com
In ihrem neuen Sozialstaats-Konzept will die SPD auch die Tarifbindung in Deutschland stärken. Der DGB begrüßt die Vorschläge der Sozialdemokraten, fordert aber konkrete und weitergehende Maßnahmen. Denn die Tarifbindung ist eine zentrale Gerechtigkeitsfrage unserer Zeit, schreibt der DGB-Klartext.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
einblick DGB-Infoservice hier abonnieren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten