Deutscher Gewerkschaftsbund

09.05.2019
Tarifticker

Gute Nachrichten für Bäcker-Azubis: Tarifvertrag wird "allgemeinverbindlich"

Am 1. Mai 2019 hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil den Tarifvertrag des Bäckerhandwerks für "allgemeinverbindlich" erklärt. Damit stehen den Bäcker-Azubis ab sofort und rückwirkend zum 1. September 2018 die gleichen Ausbildungsvergütungen zu, unabhängig davon in welchem Betrieb sie arbeiten. Azubis, die weniger Geld bekommen, sollten sich auf jeden Fall an ihre Gewerkschaft NGG wenden.

Seit 1. September 2018 betragen die monatlichen Ausbildungsvergütungen im Bäckerhandwerk im ersten Jahr 565 Euro, im zweiten 670 Euro und im dritten Jahr 800 Euro. Am 1. September 2019 steigen sie auf 615, 700 und 820 Euro. Azubis, die weniger Geld bekommen, sollten sich auf jeden Fall an ihre Gewerkschaft NGG wenden. Sie berät und kann Ansprüche auch rückwirkend durchsetzen.

Zur Meldung


Nach oben

Newslet­ter
Anzeige eines Newsletteranzeige in Outlook
DGB
Bestellen Sie die Newsletter des Deutschen Gewerkschaftsbundes.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten