Deutscher Gewerkschaftsbund

04.08.2011
Reform-Kommission "für ein solidarisches Gesundheitssystem der Zukunft"

Bürgerversicherung statt Kopfpauschale

Gemeinsame Erklärung - Aktualisierte Auflage

Bürgerversicherung statt Kopfpauschale (PDF, 637 kB)

Gemeinsame Erklärung der Reform-Kommission „Für ein solidarisches Gesundheitssystem der Zukunft“: Die Grundlage der Arbeit der Reform-Kommission ist der ungelöste Reformbedarf für eine nachhaltige und solidarische Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Aus dem Inhalt: - Unsere GKV: der aktuelle Status - Das Modell der GKV: bewährt und entwicklungsfähig - Änderungen an der GKV in den vergangenen Jahren - Kopfpauschalen sind keine Lösung - Die solidarische GKV-Finanzierung als Alternative zur Kopfpauschale - Beitragsfinanzierung stärken und sinnvoll ergänzen


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
"Minister Spahn, Sie überschreiten Ihre Kompetenzen!"
Jens Spahn will den Zusatzbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung um 0,1 Prozentpunkte senken. Doch darüber entscheidet nicht der Gesundheitsminister, sondern die Selbstverwaltung der Krankenkassen – also die bei der Sozialwahl gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Versicherten. Spahns "Gutsherrenmentalität können wir absolut nicht gebrauchen", meint DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. weiterlesen …
Link
Sozialversicherungen: Auch langfristig Leistungen sichern
Die Bundesregierung will die Beiträge zur Arbeitslosen- und zur Krankenversicherung ab 2019 senken. Die Arbeitgeber fordern eine noch schnellere Senkung. DGB-Vorstand Annelie Buntenbach erklärt hingegen, Änderungen bei den Sozialversicherungen müssten "vernünftig geplant" werden, "damit auch langfristig anständige Leistungen bei Rente, Arbeitslosigkeit oder Weiterbildung herauskommen". zur Webseite …
Artikel
Neues Jahr, alte Gerechtigkeit: Die Wiederherstellung der Parität
Für die Beschäftigten beginnt das Jahr 2019 mit einer guten Nachricht: Ab dem 1. Januar 2019 werden die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung wieder zu gleichen Teilen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern getragen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten