Deutscher Gewerkschaftsbund

21.08.2018
DGB-Sommertour 2018

DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann auf Sommertour

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann (l.) bei der DGB-Sommertour 2017 in der Omnibus-Werkstatt des BVG-Betriebshofs in Berlin-Lichtenberg

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann (l.) bei der DGB-Sommertour 2017 in der Omnibus-Werkstatt des BVG-Betriebshofs in Berlin-Lichtenberg DGB/U. Völkner/FOX

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann war vom 21. bis 24. August 2018 in Sachsen und Sachsen-Anhalt auf DGB-Sommertour. In Görlitz, Leipzig, Halle, Magdeburg, Bitterfeld und Stendal traf er Beschäftigte in Betrieben und im öffentlichen Dienst sowie Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Projekte und diskutierte mit ihnen vor Ort wichtige Zukunftsthemen.

Die Stationen

Dienstag, 21. August 2018

Görlitz

  • Dankes-Fest für die Bürgerinnen und Bürger von Görlitz: Das Fest geht auf Initiative der IG Metall zurück. Mehr als 8000 Menschen waren mit den Gewerkschaften für den Erhalt von Siemens und Bombardier auf die Straße gegangen. Der Protest hatte Erfolg: Die akuten Schließungspläne sind vom Tisch. Reiner Hoffmann nimmt um 18 Uhr auf dem Görlitzer Marienplatz an einer Podiumsdiskussion teil, vorher geht es zu Betriebsbesuchen bei Bombardier und Siemens.
DGB-Sommertour 2018, DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann

Wolfgang Lemb (1.v.l., Geschäftsführendes IG Metall-Vorstandsmitglied), Markus Schlimbach (2.v.l., Vorsitzender des DGB-Bezirks Sachsen) und der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann beim Betriebsbesuch bei Bombardier DGB

Dank an die Bürgerinnen und Bürger, Dank an die Gewerkschaften

Reiner Hoffmann betonte in Görlitz, dass Bürgerinnen und Bürger, die sich solidarisch zusammenschließen, auch in Regionen, die vom Strukturwandel betroffen sind, etwas erreichen können. Das habe der "Kampf um Siemens und Bombardier" in der Region gezeigt.

Hoffmann richtete einen klaren Appell an die Vorstände von Siemens und Bombardier: Sie müssten ihre Verantwortung gegenüber den Menschen in der Region wahrnehmen. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer dankte den Gewerkschaften für ihr erfolgreiches Engagement in der Region.

 


Mittwoch, 22. August 2018

Leipzig

  • 7. Ostdeutsches Energieforum (mit einer Keynote von Reiner Hoffmann)
  • Besuch eines Polizeireviers in Leipzig und Gespräch mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Personalrat und der Gewerkschaft der Polizei (GdP)
  • Besuch der Betriebszentrale der DB Netz AG, Regionalbereich Süd, und anschließendes Gespräch mit Kolleginnen und Kollegen der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) auf dem Sommerfest der EVG-Betriebsgruppe

Besuch in der Betriebszentrale der DB Netz AG, Regionalbereich Süd, in Leipzig: 300 Fernzüge, 5.000 Regionalverkehrszüge und 1.700 Güterverkehrszüge werden von hier gesteuert - jeden Tag. DGB

"Einsparungen und Arbeitsverdichtung führen mit dazu, dass Menschen sich weniger sicher fühlen."
DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann zu Personalmangel bei der Polizei

Halle/Saale

  • Gespräche über soziale Projekte in Halle: unter anderem mit der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und dem Projekt STABIL (Selbstfindung, Training, Anleitung, Betreuung, Initiative, Lernen), das förderbedürftige Jugendliche betreut. Halle gehört zu den Städten mit der höchsten Kinderarmut in ganz Deutschland.

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann mit Teamenden aus der Bildungsarbeit der DGB-Jugend in Halle DGB

 


Donnerstag, 23. August 2019

Halle/Saale

  • Besuch des Projekts STABIL (Selbstfindung, Training, Anleitung, Betreuung, Initiative, Lernen), das förderbedürftige Jugendliche betreut
  • Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der DGB-Mitgliedsgewerkschaften aus Sachsen-Anhalt zum Thema Mitbestimmung

STABIL ist ein Projekt für Jugendliche, die sonst keine Chance auf einen Schulabschluss oder eine Ausbildung mehr hätten. Das Projekt betreut zeitgleich 30 junge Menschen. Sie werden individuell gefördert und können ihre Talente in ganz verschiedenen Bereichen ausprobieren können: In einer Schulküche, einem Erlebnisgarten, einer Metallwerkstatt und einer Tischlerei. Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann sprach mit den Jugendlichen über ihre Pläne – und war beeindruckt von dem Projekt und der Arbeit, die dort geleistet wird.

Flyer zum Projekt

Bitterfeld

  • Besuch des Chemieparks Bitterfeld-Wolfen

Im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen haben sich über über 300 Firmen niedergelassen – sowohl "Global Player", aber auch viel mittelständische Firmen. Im Gespräch mit den Geschäftsführern, Betriebsräten und Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Armin Willingmann ging es unter anderem um die Themen Mitbestimmung und Vergaberecht. Klare Forderung des DGB an die Politik in Sachsen-Anhalt und anderen Bundesländern: Öffentliche Aufträge sollen nur an tarifgebundene Unternehmen vergeben werden. 

Magdeburg

  • Treffen mit dem "Netzwerk Miteinander" (Netzwerk für Weltoffenheit und Demokratie in Sachsen-Anhalt)

Freitag, 24. August 2018

Magdeburg

  • Eröffnung der Projekte "Beratung migrantischer ArbeitnehmerInnen" sowie "Faire Integration"

In der neuen Beratungsstelle "Faire Integration“ bekommen Geflüchtete qualitätsgesicherte Informationen rund um Fragen zu Ausbildung und Beruf in Deutschland. Über dieses neue Angebot werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Fluchthintergrund darin gestärkt, ihre Rechte einzufordern und durchzusetzen. "Faire Integration“ ist damit ein wichtiger Schritt im Hinblick auf eine gelungene Integration in Deutschland.

"Gute Arbeit für alle ist unsere Antwort auf wiedererstarkenden Rechtsextremismus und Populismus", sagte der DGB-Vorsitzende anlässlich der ERöffnung. "Auch deshalb sind diese Projekte so wichtig. Wir sind an eurer Seite!"

Stendal

  • Besuch des Fachklinikums Uchtspringe - Gespräche zu Guter Arbeit und Fachkräftesicherung in der Pflege

Salus ist eine gemeinnütziges, landeseigenes Unternehmen, das in Sachsen-Anhalt Einrichtungen an 14 Standorten betreibt. Das Sprektrum reicht von psychiatrischen, psychotherapeutischen und neurologischen Angeboten bis zu pädagogischen und pflegerischen Leistungen. Insgesamt gibt es 2010 Betten, 3.400 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind hier beschäftigt.

Uchtspringe ist mit 300 voll- und 100 teilstationären Betten der größte Standort der Gruppe. Rund 70 Ärzte und Psychologen sowie 300 Beschäftigte im Pflegedienst versorgen hier jedes Jahr etwa 5.000 Patienten. Eine große Herausforderung besteht darin, geeignete Fachkräfte zu finden. Es gibt einen Haustarifvertrag und ein Kinderbetreuungsangebot, das an die Schichtarbeitszeiten angepasst ist. Um als Arbeitgeber attraktiver zu werden, sollen die Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter ausgebaut werden. Außerdem will Salus seine Aus-, Fort- und Weiterbildung intensivieren und so die Fachkräfte, die es benötig, verstärkt selbst ausbilden.

kulturmd-Bericht: Eröffnung der Projekte "Beratung migrantischer ArbeitnehmerInnen" und "Faire Integration" in Magdeburg

Weitere Themen

Imp­fen und Tes­ten: Was Ar­beit­neh­me­rin­nen und Ar­beit­neh­mer jetzt wis­sen müs­sen
Spritze undImpfstoff vor verschwommenen Hintergrund
DGB/Anawat Sudchanham/123rf.com
Kann mein Arbeitgeber verlangen, dass ich mich gegen Corona impfen lasse? Darf ich einen Termin während der Arbeitszeit wahrnehmen - und wer bezahlt dann mein Gehalt? Habe ich ein Recht auf regelmäßige Schnelltests am Arbeitsplatz? Unser Ratgeber beantwortet die wichtigsten Fragen rund um Impfungen und Tests für Beschäftigte und Betriebsräte.
weiterlesen …

Co­ro­na-Imp­fung und was Be­schäf­tig­te da­zu wis­sen müs­sen
Ärztin mit Spritze
DGB/Simone M. Neumann
In Deutschland wird gegen Corona geimpft. Wir beantworten, was Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer jetzt wissen müssen. Zum Beispiel, welche Berufsgruppen zuerst geimpft werden können.
weiterlesen …

Co­ro­na-Kin­der­kran­ken­geld: Wer es be­komm­t, wie es be­an­tragt wird
Vater mit zwei kleinen Kindern, staubsaugen gemeinsam den Küchenboden
Colourbox.de
Eltern, die wegen Kita-Schließungen oder Schulschließungen aufgrund der Corona-Pandemie ihre Kinder betreuen müssen, können dafür jetzt Kinderkrankengeld beziehen. Pro Elternteil gibt es 30 Tage ab dem ersten Kind im Jahr 2021, für Alleinerziehende 60. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften haben seit Monaten mehr Unterstützung für Eltern in der Krise gefordert. Das zusätzliche Kinderkrankengeld für Eltern ist kurzfristig ein Schritt in die richtige Richtung, reicht jedoch nicht aus.
weiterlesen …

Co­ro­na als Be­rufs­krank­heit? Bei der Ar­beit an CO­VI­D-19 er­krankt
Drei Bauarbeiter*innen / Handwerker*innen mit Schutzhelm und Mund-Nasen-Schutz; blicken mit verschränkten Armen nach links
DGB/123rf.com/visoot
Wer auf der Arbeit an Corona erkrankt, sollte dies als Berufserkrankung, bzw. als Arbeitsunfall bei der Unfallversicherung melden. Infos zu Anerkennung und Co.
weiterlesen …

Min­dest­lohn 2021/2022: Was än­dert sich?
Münze mit Prägung des Schriftzugs Mindestlohn
DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Wie hoch ist der Mindestlohn im Jahr 2021? Wie hoch ist der Mindestlohn 2022? Wann wird er erhöht? Und welche Ausnahmen gelten beim Mindestlohn in 2021 und 2022? Antworten auf die wichtigsten Fragen.
weiterlesen …

Co­ro­na: Al­les, was Be­schäf­tig­te jetzt wis­sen müs­sen
Mikroskopaufnahme Corona-Viren
DGB/Kateryna Kon/123rf.com
Die Corona-Pandemie hält an. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stellen sich immer wieder neue Fragen. Wir haben die wichtigsten Antworten.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …