Deutscher Gewerkschaftsbund

20.08.2019
Mitbestimmung im öffentlichen Dienst

Personalratswahlen 2020: Starke Personalräte brauchen ein starkes Mandat

Der Personalrat vertritt die Interessen der Beschäftigten im öffentlichen Dienst. Er bekommt dafür ein Mandat auf Zeit. Im Frühjahr 2020 stehen deshalb im Bund und in mehreren Bundesländern Personalratswahlen an. Gewählt wird in Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen, Bremen, Berlin – und auf Bundesebene.

Gruppe junger Menschen stehen lachend im Kreis und legen ihre Hände aufeinander

DGB/rawpixel/123rf.com

Eine hohe Wahlbeteiligung führt zu einem starken Personalrat. Der Grund: Die Personalvertretungen sind der einzige Teil der Dienststelle, der durch eine demokratische Entscheidung der Beschäftigten legitimiert wird. Je mehr von Ihnen sich an der Wahl beteiligen und je stärker das Votum für den Personalrat, desto stärker ist seine Position gegenüber der Dienststelle.

Gehen Sie zur Personalratswahl!

Damit machen Sie deutlich, dass Sie Ihre Angelegenheiten selbst in die Hand nehmen – mit dem Personalrat als Partner. Und Sie sorgen dafür, dass die Personalräte zusammen mit ihrer DGB-Gewerkschaft eine starke Achse zur professionellen Vertretung der Beschäftigten bilden.

Den DGB-Flyer „Sie haben die Wahl! Mitbestimmt zu Guter Arbeit“ können Sie hier herunterladen:


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Dossier
Mitbestimmung in der öffentlichen Verwaltung
Demokratie darf nicht an Werkstoren oder Behördentüren aufhören – sie muss auch für Beschäftigte im Arbeitsleben gelten. Das ist der zentrale Zweck der Personalvertretungs- und Mitbestimmungsgesetze im öffentlichen Dienst. Ansprechpartnerin: Henriette Schwarz weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten