Deutscher Gewerkschaftsbund

20.06.2019
Geflüchtete

Weltflüchtlingstag: Seenotretter nicht weiter kriminalisieren

Der 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. "Krieg, Hunger, politische Verfolgung und Umweltkatastrophen sind die Hauptursachen für die Flucht von Menschen. Diese Fluchtursachen müssen wir bekämpfen", sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. Es sei außerdem an der Zeit, "dass Seenotretter nicht mehr kriminalisiert werden."

Annelie Buntenbach, DGB-Vorstandsmitglied

DGB/Simone M. Neumann

Anlässlich des Weltflüchtlingstags 2019 erklärte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach:

 

"Krieg, Hunger, politische Verfolgung und Umweltkatastrophen sind die Hauptursachen für die Flucht von Menschen. Diese Fluchtursachen müssen wir bekämpfen. Tagtäglich verlassen Menschen unfreiwillig ihre Heimat. Und tagtäglich riskieren Menschen auf der Flucht ihr Leben. Die kürzlich im Bundestag verabschiedeten Gesetze treten die Würde dieser Menschen mit Füssen. Es ist stattdessen an der Zeit, dass wir ihr Leben und ihre Menschenwürde besser schützen. Dazu gehört, dass Seenotretter nicht mehr kriminalisiert werden."


Nach oben

Weitere Themen

So­li­da­risch ist man nicht al­lei­ne! 1. Mai 2020 - Tag der Ar­beit
DGB
2020 wird es keine Demos und Kundgebungen auf Straßen und Plätzen zum Tag der Arbeit am 1. Mai geben. Denn in Zeiten von Corona heißt Solidarität: mit Anstand Abstand halten. Und trotzdem stehen wir am Tag der Arbeit 2020 zusammen - digital, in den sozialen Netzwerken, mit einer Live-Sendung am 1. Mai. Wir sind da. Wir sind viele. Und wir demonstrieren online unser Maimotto: Solidarisch ist man nicht alleine!
weiterlesen …

Co­ro­na: Al­les, was Ar­beit­neh­me­rin­nen und Ar­beit­neh­mer jetzt wis­sen müs­sen
Mikroskopaufnahme Corona-Viren
DGB/Kateryna Kon/123rf.com
Das Robert-Koch-Institut (RKI) schätzt die Gefahr durch das neue Corona-Virus (SARS-CoV-2) für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland inzwischen "insgesamt als hoch", für Risikogruppen als "sehr hoch" ein (Stand: 26.03.2020). Es handelt sich um eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation. Wir beantworten die wichtigsten Fragen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
weiterlesen …

Co­ro­na und Kurz­ar­beit: Was Ar­beit­neh­me­rIn­nen und Be­triebs­rä­te wis­sen müs­sen
DGB/kzenon/123RF.com
In der Corona-Krise stellen sich für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer viele Fragen rund um Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld: Muss ich Kurzarbeitergeld beantragen oder mein Arbeitgeber? Muss ich etwas unterschreiben, um Kurzarbeitergeld zu bekommen? Kann es auch Kurzarbeitergeld für Teilzeitkräfte und Minijobber geben? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Newslet­ter
Anzeige eines Newsletteranzeige in Outlook
DGB
Bestellen Sie die Newsletter des Deutschen Gewerkschaftsbundes.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten