Deutscher Gewerkschaftsbund

03.08.2012
Ratgeber zum Arbeitsschutz

Arbeitshilfe für Betriebsräte: "Anti-Stress-Paket" gegen psychische Belastungen

In Werkshallen und Büros steigt der Leistungsdruck, Burnout und psychische Erkrankungen nehmen zu. Doch ArbeitnehmervertreterInnen können gegensteuern – mit dem „Anti-Stress-Paket“ der IG Metall.

Anti-Stress-Paket IG Metall

IG Metall

Das Anti-Stress-Paket ist eine Sammlung von Arbeitshilfen zu den Themen psychische Belastungen, Stress und gesundheitsverträgliche Arbeitszeiten. Die IG Metall beschreibt es als „Werkzeugkoffer für Betriebe und betriebliche Interessenvertretungen“. Ausgeliefert wird der virtuelle Instrumentenkoffer auf einem USB-Stick.

Thematisch aufbereitete Powerpoint-Präsentationen liefern anschauliches Material. Sie können für Betriebsversammlungen und Vorträge zum Thema angepasst werden.

Mit StressBarometer, StressBürometer und Arbeitszeit-TÜV erhalten die ArbeitnehmervertreterInnen zudem Werkzeuge, um die Arbeitsbelastungen im Betrieb zu erfassen und auszuwerten. Die umfangreiche Bedienungsanleitung erklärt, wie sich die Fragebögen im Excelformat optimal nutzen lassen.

Das Anti-Stress-Paket kostet sechs Euro und kann im Internet-Shop der IG Metall bestellt werden.

Zur Bestellung: Anti-Stress-Paket für Betriebsräte


Nach oben

Dieser Artikel gehört zum Dossier:

Wenn die Arbeit krank macht

Zum Dossier

Newslet­ter
Anzeige eines Newsletteranzeige in Outlook
DGB
Bestellen Sie die Newsletter des Deutschen Gewerkschaftsbundes.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten