Deutscher Gewerkschaftsbund

29.08.2019
Tarifticker

Erster Tarifvertrag für LGW-Flugbegleiter

Im Tarifkonflikt um die Vergütung der etwa 200 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter der Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) haben sich ver.di und die Geschäftsführung auf einen ersten Tarifvertrag mit deutlichen Gehaltssteigerungen geeinigt. Rückwirkend ab Juli 2019 haben die Beschäftigten Anspruch auf mehr Flugstunden, wodurch das Grundgehalt um 620 Euro steigt.

lächelnde Flugbegleiterin steht vor Flugzeug

DGB/Tyler Olson/123rf.com

Rrückwirkend ab Juli 2019 haben die Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter Anspruch auf eine Garantie für monatlich 62 Flugstunden (Blockstunden), wodurch das garantierte Grundgehalt um 620 Euro steigt. Am 1. November 2019 folgt eine Höherstufung in der Gehaltstabelle, mit der es monatlich ca. 100 Euro mehr Geld gibt. Zudem wird eine Mehrflugstundenvergütung eingeführt und eine betriebliche Altersversorgung auf den Weg gebracht. Eine Tagespauschale von 35 Euro für den Einsatz als Kabinenchef, die die UFO abschaffen wollte, konnte durch den ver.di-Tarifvertrag als Zulage weiterhin gesichert werden.

Die LGW hatte im Juni zunächst versucht, mit der UFO e.V. einen Tarifvertrag abzuschließen, der jedoch unwirksam blieb. Dieser hätte außerdem weitgehende Verschlechterungen für einen Großteil der Beschäftigten bedeutet.

Zur Meldung


Nach oben

Newslet­ter
Anzeige eines Newsletteranzeige in Outlook
DGB
Bestellen Sie die Newsletter des Deutschen Gewerkschaftsbundes.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten