Deutscher Gewerkschaftsbund

30.09.2019

70 Jahre DGB: „Bürger, nicht Untertan“

einblick Oktober 2019

Vor 70 Jahren ist der Deutsche Gewerkschaftsbund in München gegründet worden. Mit einem Festakt am 21. Oktober in Berlin feiern Gewerkschaften, Politik, Verbände und Wissenschaft die Gründung.

DGB Geschichte

AdsD

„Bürger, nicht Untertan“, das sollten die ArbeitnehmerInnen in der neugründeten Bundesrepublik Deutschland sein. So hatte es der Erste Vorsitzende des DGB Hans Böckler in seiner Begrüßungsrede auf dem Gründungskongress am 12. Oktober 1949 gefordert. Nach den Erfahrungen der Nazi-Diktatur und den jahrzehntelangen Kämpfen mit der alten Obrigkeit in Politik, Verwaltung und Betrieb wollten die Gewerkschaften nun mehr Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft. „Es ist immer und einzig die menschliche Arbeit, durch welche die Gemeinschaft lebt“, betonte Böckler selbstbewusst.

Erfolge der letzten 70 Jahre

Erste große Erfolge waren die Montanmitbestimmung und das Betriebsverfassungsgesetz. Viele weitere Gesetze haben auf Initiative der Gewerkschaften die Arbeits- und Lebensbedingungen der Beschäftigten verbessert: Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, der Kampf für mehr Freizeit (DGB-Kampagne 1956 „Samstags gehört Vati mir“), die Unternehmensmitbestimmung, die Einführung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns, die Stabilisierung des Rentenniveaus auf 48 Prozent oder die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenkassen – um nur einige zu nennen.

DGB-Newsletter einblick

Jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter des DGB abonnieren. Der DGB-Infoservice einblick liefert wöchentlich kompakte News und Infos zu allen Themen, die im Job eine Rolle spielen.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Große soziale Herausforderungen wie die drohende Altersarmut oder der boomende Niedriglohnsektor sind erst durch den Einsatz von DGB und Gewerkschaften auf die politische Agenda gesetzt worden. Mit dem DGB-Zukunftsdialog sucht der Deutsche Gewerkschaftsbund die Debatte mit BürgerInnen und Beschäftigten. Auf der Plattform www.redenwirueber.de und vielen Veranstaltungen im Land können Menschen ihre Wünsche, Vorstellungen und Forderungen für ein gutes und faires Leben diskutieren und einbringen.

Festakt: Bundeskanzlerin Merkel hält Festrede

Das alles ist Anlass genug, um 70 Jahre DGB zu feiern. Im Rahmen eines Festaktes werden VertreterInnen aus Gewerkschaften, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden an die Gründung 1949 gedenken. Die Festrede wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) halten. Im Anschluss werden die WissenschaftlerInnen Jutta Almendinger und Berthold Vogel der Frage nachgehen, warum Gewerkschaften heute noch wichtig sind.

DGB Geschichte in Zahlen

Infografik als kostenloser Download


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Bildergalerie
Bilderstrecke: Festveranstaltung 70 Jahre Deutscher Gewerkschaftsbund
Der Festakt zu 70 Jahren DGB am 21. Oktober in Berlin. zur Fotostrecke …
Artikel
"Analog ist höchstens noch der Arbeitsvertrag"
Die Digitalisierung ist auch in Hotels und Restaurants in vollem Gange. Der neue NGG-Vorsitzende Guido Zeitler spricht darüber, wie die Gewerkschaftsarbeit sich dadurch verändert und warum die Beschäftigten Sicherheiten brauchen. weiterlesen …
Artikel
Gewerkschaft als soziale Bewegung
Barack Obama war Community Organizer – Obama kennt jeder, aber was ist Community Organizing? Vor allem in den USA nutzen Bürgerplattformen und Gewerkschaften die Methode, um ihre Anliegen kreativ durchzusetzen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten