Deutscher Gewerkschaftsbund

29.06.2021
Aktuelles Urteil

Lieferando muss seinen Boten Fahrräder und Smartphones zur Verfügung stellen

Hessisches Landesarbeitsgerichts gibt Lieferando-Boten Recht

Das Hessische Landesarbeitsgericht gab Lieferando-Boten Recht, die nicht mehr ihr eigenes Fahrrad und Smartphone für ihren Job einsetzen wollten und deshalb von Lieferando verlangten, ihnen Fahrrad und Smartphone zur Verfügung zu stellen.

Essensauslieferer unterwegs auf dem Fahrrad mit großem orangenem Rucksack

DGB

Das Gericht befand: Fahrradlieferant*innen haben gegen ihren Arbeitgeber einen Anspruch auf Stellung eines verkehrstüchtigen Fahrrads und eines internetfähigen Mobiltelefons zur dienstlichen Nutzung. Durch Allgemeine Geschäftsbedingungen kann die Pflicht, ohne finanziellen Ausgleich zwingend notwendige Arbeitsmittel von einigem Wert selbst stellen zu müssen, nicht wirksam begründet werden, da eine solche Regelung Arbeitnehmer*innen unangemessen benachteiligen würde. Weil Beschäftigte einen Anspruch auf tatsächliche Beschäftigung haben, können sie den Anspruch auf Stellung der zwingend zur Ausübung der Tätigkeit erforderlichen Arbeitsmittel auch einklagen und müssen sich nicht auf Ansprüche auf Annahmeverzugslohn verweisen lassen.

In erster Instanz, vor dem Arbeitsgericht Frankfurt, hatten die Lieferando-Boten noch verloren. Das Arbeitsgericht hatte fälschlicherweise das Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht zur Anwendung gebracht, das an Verträge weit strengere Anforderungen stellt, als sie für individuell ausgehandelte Verträge gelten würden.

Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig. Eine Revision vor dem Bundesarbeitsgericht wurde zugelassen.

Lieferando-Boten verdienen nur wenig mehr als den gesetzlichen Mindestlohn.

Hessisches Landesarbeitsgericht, Urteile vom 12.03.2021 (14 Sa 306/20 und 14 Sa 1158/20)


Nach oben

1. Mai - Tag der Arbeit

Tag der Arbeit
Li­ve­stream zum 1. Mai 2021: So­li­da­ri­tät ist Zu­kunft
1. Mai 2021
DGB
Die Idee der Solidarität ist uralt und wichtiger denn je. Darum lautet das diesjährige DGB-Motto zum 1. Mai 2021 „Solidarität ist Zukunft“.
weiterlesen …

Der DGB-Zukunftsdialog

Junge Frau mit Schild für Foto-Aktion vor kaputter Brücke
DGB/Berliner Botschaft
Mit einer Foto-Aktion decken Gewerkschaften gemeinsam mit Bürger/innen bis zur Bundestagswahl den Investitionsbedarf in allen Ecken Deutschlands auf. Denn nur wenn die Infrastruktur vor Ort stimmt, ist ein Ort lebenswert. Fotos anschauen und selbst mitmachen.
weiterlesen …

Arbeitsmarkt: Zahl des Monats

Mädchen spielt auf der Straße "Himmel und Erde"
DGB/rawpixel/123rf.com
Manchmal sagt eine Zahl mehr als viele Worte. Wir stellen jeden Monat eine Zahl aus der Arbeitsmarktpolitik vor - von Leiharbeit bis Hartz IV.
weiterlesen …

Der DGB-Tarifticker

Ge­werk­schaf­ten: Ak­tu­el­le Ta­rif­ver­hand­lun­gen und Streiks
Menschenmenge Gewerkschafter Gewerkschafterinnen bei Kundgebung Demo Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen beenden, München, 9.4.16
DGB/Werner Bachmeier
Aktuelle Meldungen zu Tarifverhandlungen, Tariferfolgen und Streiks der acht Mitgliedsgewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).
weiterlesen …

Aktuellste Meldungen

RSS-Feeds

RSS-Feeds: Un­se­re In­hal­te – schnell und ak­tu­ell
DGB RSS Feeds
Hintergrundfoto: Colourbox.de
Der DGB-Bundesvorstand bietet seine aktuellen Meldungen, Pressemitteilungen, Tarifmeldungen der DGB-Gewerkschaften sowie die Inhalte des DGB-Infoservices einblick auch als RSS-Feeds.
weiterlesen …

21. Parlament der Arbeit - DGB Bundeskongress 2018

Hände halten rote Stimmkarten hoch
DGB/Simone M. Neumann

MITGLIED WERDEN

Rechtsschutz, Tarifliche Leistungen, Unterstützung bei Tarifkonflikten und Weiterbildung - dies sind vier von acht guten Gründen Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft zu werden.
weiterlesen …

Direkt zu ihrer Gewerkschaft