Deutscher Gewerkschaftsbund

31.01.2018
Mitbestimmung

Deutscher Betriebsräte-Preis 2018: Jetzt bewerben!

Anerkennung für vorbildliche Interessenvertretung

Eine kreative Lösung bei der Standortsicherung, eine neue Betriebsvereinbarung zum Gesundheitsschutz: Auch in diesem Jahr werden besonders innovative und erfolgreiche Mitbestimmungsprojekte mit dem Deutschen Betriebsräte-Preis ausgezeichnet. Bewerbungsschluss ist am 30. April 2018.

Gruppe junger Menschen stehen lachend im Kreis und legen ihre Hände aufeinander

DGB/rawpixel/123rf.com

10 Jahre Deutscher Betriebsräte-Preis

Der Deutsche Betriebsräte-Preis feiert Jubiläum: 2018 wird er zum zehnten Mal verliehen. Ziel der Auszeichnung ist es, vorbildlicher Interessenvertretung die öffentliche Aufmerksamkeit und Anerkennung zu verschaffen, die sie verdient - und zwar unabhängig von Branche, Betriebsgröße und Gewerkschaftszugehörigkeit. Am 8. November 2018 findet die feierliche Preisverleihung in Bonn statt, Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.

Um welche Projekte geht es?

Mitmachen können Initiativen und Projekte aus den Jahren 2016 bis 2018. Mögliche Themen: Standort- oder Beschäftigungssicherung, Arbeits- und Gesundheitsschutz oder Qualifizierung und Professionalisierung der Betriebsratsarbeit. Gerade im Jahr der Betriebsratswahlen ist letzeres ein Themenfeld, das viele Schnittstellen zu aktuellen Mitbestimmungsprojekten bietet. Die Jury bewertet vorrangig Projekte von Betriebsräten, bei denen konkrete Veränderungen initiiert, Betriebsvereinbarungen abgeschlossen oder nachweisbare Verbesserungen für die Belegschaft erzielt wurden.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können

  • einzelne Betriebsratsmitglieder
  • komplette Gremien
  • Gesamt- und Konzernbetriebsräte
  • Interessenvertreter auf europäischer Ebene
  • Mitarbeitervertretungen
  • betriebsübergreifende Betriebsrats-Kooperationen
  • Jugend- und Auszubildenden- und Schwerbehindertenvertretungen (Bewerbung über den jeweiligen Betriebsrat)
Welche Preise werden vergeben?

Die Auszeichnung wird je einmal in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Außerdem vergibt die Jury Sonderpreise. Im vergangen Jahr wurden damit Projekte zu den Themen „Gute Arbeit“, „Innovative Betriebsratsarbeit“ und „Zukunftssicherung“ gewürdigt.

Wie kann man sich bewerben?

Für die Teilnahme am „Deutschen Betriebsräte-Preis 2018“ genügt eine Online-Bewerbung mit den wesentlichen Informationen zum Inhalt des konkreten Projektes. Bewerbungsschluss ist am 30. April 2018.

Ausführliche Informationen, Bewerbungsunterlagen und Kontaktadressen: www.dbrp.de.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
So nutzen Betriebsräte das "Qualifizierungschancengesetz"
Mit dem neuen Qualifizierungschancengesetz wird es möglich, Weiterbildung stärker aus Mitteln der Arbeitslosenversicherung zu fördern. Auch Betriebsräte können dabei die Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in ihrer Firma unterstützen. Wir zeigen, welche Möglichkeiten ein Betriebsrat oder ein Personalrat mit dem neuen Gesetz hat. weiterlesen …
Artikel
Teilhabechancengesetz: Das müssen Betriebsräte wissen
Das Teilhabechancengesetz soll dazu beitragen, dass langzeitarbeitslose Menschen wieder einen Zugang in den regulären Arbeitsmarkt finden können. Unser Ratgeber erklärt, was Betriebs- und Personalräte über das Gesetz wissen müssen und was sie tun können, um Langzeitarbeitslose im Betrieb oder in der Verwaltung zu integrieren. weiterlesen …
Link
Betriebsrat? Nein Danke! Wombat's City Hostel schließt
Vor vier Jahren haben die Mitarbeiter von Wombat's City Hostel in Berlin einen Betriebsrat gegründet. Es sollte alles besser werden, doch die Geschäftsführung arbeitete massiv dagegen – und schließt das Hostel nun. „Wie Betriebsräte von manchen Arbeitgebern regelrecht bekämpft werden ist ein echter Skandal“, sagt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann im Tagesspiegel. Damit solche Fälle vor Gericht landen, müssen Schwerpunktstaatsanwaltschaften eingerichtet werden. zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten