Deutscher Gewerkschaftsbund

10.05.2017
Arbeitnehmerfreizügigkeit sozial, gerecht und aktiv

Welche Rechte habe ich als Saisonarbeiter in der Landwirtschaft?

Saisonarbeiter in der Landwirtschaft / seasonal farm worker / sezonier în agricultură /pracownik sezonowy

DGB Fair Mobil

  • Are you employed as a seasonal farm worker in Germany? Be aware of your rights!

    Employment contract: Your employment contract must contain provisions regarding your wages, working hours, overtime and leave. Demand a printed copy. Never sign anything you don’t understand!

    Working hours: You may normally work 8 hours per day and 12 hours in exceptional cases. You must be paid for every hour you work. If you work more than 6 hours on any given day, you must be allowed a break (without pay)!

    Hours worked: Keep a record of the hours you have worked and write down the addresses of fellow workers who can confirm your record.

    Piecework: In addition to the hours you have worked, note the exact number of cases/baskets, etc. you have harvested.

    Minimum wage: The minimum hourly wage for farm workers is 8.60 € /hr. The minimum wage rate will rise to 9.10 € in November 2017. Piecework wages may not be less than the minumum wage. You are entitled by law to receive a written wage statement.

  • Lucraţi în Germania ca sezonier în agricultură? Apăraţi-vă drepturile!

    Contractul de muncă: În contractul de muncă trebuie reglementate următoarele: salariul,timpul de muncă, orele suplimentare şi concediul. Solicitaţi o copie. Nu semnaţi niciun document pe care nu-l înţelegeţi!

    Timpul de muncă: Acesta este de 8 ore pe zi şi numai în cazuri excepţionale poate ajunge la 12 ore. Fiecare oră de muncă prestată trebuie plătită. Dacă programul de lucru este de peste 6 ore/zi, trebuie să vi se acorde o pauză (fără plată)!

    Pontajul: Notaţi orele de muncă prestate şi adresa colegilor la care aţi putea apela ca martori.

    Salarizarea în acord: Notaţi în afară de orele de muncă prestate şi cantitatea exactă de lădiţe recoltate.

    Salariul minim: salariul minim în agricultură este de 8,60 euro/oră, iar începând din
    noiembrie 2017 va fi de 9,10 euro/oră. Salariul în acord nu poate fi mai mic decât salariul minim! Aveţi dreptul la un fluturaş de salariu.

  • Czy pracuje Pani/Pan w Niemczech w rolnictwie jako pracownik sezonowy? To ma Pani/Pan swoje prawa!

    Umowa o pracę: W niej muszą być uregulowane kwestie dotyczące wynagrodzenia, czasu pracy, nadgodzin i urlopu. Proszę zażądać kopii umowy i nie podpisywać niczego, czego Pani/Pan nie rozumie!

    Czas pracy: Dzienny czas pracy wynosi 8 godzin, a tylko w wyjątkowych sytuacjach może wynosić do 12 godzin. Za każdą godzinę pracy należy się zapłata. Jeżeli pracuje Pani/Pan dziennie dłużej niż 6 godzin to przysługuje Pani/Panu (niepłatna) przerwa!

    Godziny: Proszę zapisywać swoje godziny pracy i adresy kolegów, którzy mogą je poświadczyć.

    Wynagrodzenie przy pracy na akord: Dodatkowo obok godzin pracy proszę zapisywać dokładną ilość zebranych skrzynek.

    Płaca minimalna: w rolnictwie wynosi 8,60 € za godzinę, od listopada 2017 - 9,10 €. Stawka za pracę na akord nie może być niższa od płacy minimalnej! Przysługuje Pani/Panu prawo do pisemnego rozliczenia wynagrodzenia.

  • Sie arbeiten in Deutschland in der Landwirtschaft als Saisonarbeiter/in? Sie haben Rechte!

    Arbeitsvertrag: Darin müssen Lohn, Arbeitszeiten, Überstunden und Urlaub geregelt sein. Fordern Sie eine Abschrift. Unterschreiben Sie nichts, was Sie nicht verstehen!

    Arbeitszeit: Diese beträgt 8 Stunden am Tag und nur in Ausnahmefällen bis zu 12 Stunden. Jede Arbeitsstunde muss bezahlt werden. Wenn Sie mehr als 6 Stunden/Tag arbeiten, muss Ihnen eine (unbezahlte) Pause gewährt werden!

    Stunden: Notieren Sie Ihre Stunden und schreiben Sie die Adressen von Kollegen auf, die diese bezeugen können.

    Akkordlohn: Notieren Sie sich zusätzlich zu den Stunden die genaue Anzahl an geernteten Kisten.

    Mindestlohn: in der Landwirtschaft liegt dieser bei 8,60 €/Stunde, ab November 2017 bei 9,10 €. Der Akkordlohn darf nicht unter dem Mindestlohn liegen! Sie haben das Recht auf eine schriftliche Lohnabrechnung.


Weitere Themen

Imp­fung ge­gen Co­ro­na – wie ist das aus ge­werk­schaft­li­cher Sicht zu be­wer­ten?
Spritze undImpfstoff vor verschwommenen Hintergrund
DGB/Anawat Sudchanham/123rf.com
Die aktuelle Lage ist sehr ernst – die Inzidenzzahlen steigen von Tag zu Tag rapide und eine Überlastung des Gesundheitssystems droht. Impfen ist und bleibt der Königsweg aus der Pandemie. Der große Abstand in den Infektions- und Hospitalisierungszahlen von Geimpften und Ungeimpften zeigt deutlich: Ungeimpfte setzen sowohl sich selbst als auch indirekt ihre Mitmenschen einem unnötig großen Infektionsrisiko und letztlich auch Sterberisiko aus.
weiterlesen …

Co­ro­na-Imp­fung und was Be­schäf­tig­te da­zu wis­sen müs­sen
Ärztin mit Spritze
DGB/Simone M. Neumann
In Deutschland wird gegen Corona geimpft. Wir beantworten, was Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer jetzt wissen müssen.
zur Webseite …

Co­ro­na-Kin­der­kran­ken­geld: Wer es be­komm­t, wie es be­an­tragt wird
Vater mit zwei kleinen Kindern, staubsaugen gemeinsam den Küchenboden
Colourbox.de
Eltern, die wegen Kita-Schließungen oder Schulschließungen aufgrund der Corona-Pandemie ihre Kinder betreuen müssen, können dafür jetzt Kinderkrankengeld beziehen. Pro Elternteil gibt es 30 Tage ab dem ersten Kind im Jahr 2021, für Alleinerziehende 60. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften haben seit Monaten mehr Unterstützung für Eltern in der Krise gefordert. Das zusätzliche Kinderkrankengeld für Eltern ist kurzfristig ein Schritt in die richtige Richtung, reicht jedoch nicht aus.
weiterlesen …

Co­ro­na als Be­rufs­krank­heit? Bei der Ar­beit an CO­VI­D-19 er­krankt
Drei Bauarbeiter*innen / Handwerker*innen mit Schutzhelm und Mund-Nasen-Schutz; blicken mit verschränkten Armen nach links
DGB/123rf.com/visoot
Wer auf der Arbeit an Corona erkrankt, sollte dies als Berufserkrankung, bzw. als Arbeitsunfall bei der Unfallversicherung melden. Infos zu Anerkennung und Co.
weiterlesen …

Min­dest­lohn 2022: Was än­dert sich?
Münze mit Prägung des Schriftzugs Mindestlohn
DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Wie hoch ist der Mindestlohn 2022? Wann wird er erhöht? Und welche Ausnahmen gelten beim Mindestlohn in 2022? Antworten auf die wichtigsten Fragen.
weiterlesen …

Co­ro­na: Al­les, was Be­schäf­tig­te jetzt wis­sen müs­sen
Mikroskopaufnahme Corona-Viren
DGB/Kateryna Kon/123rf.com
Die Corona-Pandemie hält an. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stellen sich immer wieder neue Fragen. Wir haben die wichtigsten Antworten.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …