Deutscher Gewerkschaftsbund

25.05.2020
Investitionen

DGB fordert Konjunkturprogramm für zukunftsfähige und gerechte Wirtschaft

Die Bundesregierung solle schnellstens ein Konjunkturprogramm auflegen und damit den Konsum ankurbeln, fordert DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell. Alle Ausgaben und Leistungen sollten die sozial-ökologische Transformation unterstützen.

Glasklare Weltkugel in grünem Gras

DGB/stockwerkfotodesign/123RF.com

„Die Bundesregierung muss schnellstens ein Konjunkturprogramm auflegen und damit den Konsum ankurbeln", sagt DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell,Das stützt Wirtschaftsentwicklung und Arbeitsplätze und stabilisiert so letztlich auch die Staatsfinanzen. Auch eine Kaufprämie für Fahrzeuge ist sinnvoll, wenn sie technologieoffen ist und auch für emissionsarme Verbrenner gilt. 

Wichtig sind jetzt Investitionen in moderne Schulen, schnelle Internetanschlüsse, den Breitbandausbau, eine flächendeckende Ladeinfrastruktur für E-Mobilität, mehr Personal im öffentlichen Dienst bis hin zu einem guten, funktionierenden Gesundheitssektor.

Grundsätzlich sollte die Bundesregierung mit ihren Konjunkturimpulsen in eine zukunftsfähige und gerechte Wirtschaft investieren – nur das stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Alle Ausgaben und Unterstützungsleistungen sollten die sozial-ökologische Transformation unterstützen.“


Nach oben

Newslet­ter
Anzeige eines Newsletteranzeige in Outlook
DGB
Bestellen Sie die Newsletter des Deutschen Gewerkschaftsbundes.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten