Deutscher Gewerkschaftsbund

17.01.2020
Tarifticker

Bau-Mindestlöhne steigen

Nachdem die IG BAU dem Schlichterspruch zur Erhöhung der Bau-Mindestlöhne zugestimmt hat, haben nun auch die Arbeitgeber kurz vor Ablauf der Frist das Ergebnis angenommen. Ab dem 1. April 2020 steigt der Mindestlohn eins für Hilfsarbeiten um 35 Cent auf 12,55 Euro pro Stunde. Der Mindestlohn zwei für Facharbeiten steigt im Westen auf 15,40 Euro und in Berlin auf 15,25 Euro.

Bauerabeiterin mit zwei Bauerabeitern auf einem Gerüst

DGB/goodluz/123RF.com

Nachdem die IG BAU dem Schlichterspruch zur Erhöhung der Bau-Mindestlöhne zugestimmt hat, haben nun auch die Arbeitgeber kurz vor Ablauf der Frist das Ergebnis angenommen.

Bundesweit steigt ab dem 1. April 2020 der Mindestlohn eins für Hilfsarbeiten um 35 Cent auf 12,55 Euro pro Stunde. Darüber hinaus bleibt der zweite Mindestlohn, den es in den alten Bundesländern und in Berlin für Facharbeiten gibt, erhalten und steigt ebenfalls – und zwar um 20 Cent: Dieser sogenannte Mindestlohn zwei beträgt ab April im Westen 15,40 Euro pro Stunde und in Berlin 15,25 Euro.

Insgesamt profitieren vom Tarifergebnis bundesweit mehr als 200.000 Bauarbeiter.

Zur Meldung


Nach oben

Newslet­ter
Anzeige eines Newsletteranzeige in Outlook
DGB
Bestellen Sie die Newsletter des Deutschen Gewerkschaftsbundes.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten