Deutscher Gewerkschaftsbund

13.03.2018
Tarifticker

Tarifgemeinschaft Energie – Verhandlungsergebnis erzielt

In der vierten Runde der Tarifverhandlungen der bei der Tarifgemeinschaft Energie konnten sich Gewerkschaft und Arbeitgeber auf ein Ergebnis einigen. Die rund 10.000 Beschäftigten bekommen rückwirkend zum 1. März 2018 drei Prozent mehr Geld. Auszubildende bekommen 85 Euro mehr. Zusätzlich bekommen Tarifbeschäftigte einmalig 1.100 Euro, für Auszubildende gibt es 500 Euro als Einmalzahlungen.

Zur Tarifgemeinschaft Energie gehören E.ON, der KKW-Betreiber Preussen Elektra, der Stromnetzbetreiber Tennet und der Strom- und Gasnetzbetreiber Avacon. Sie verhandeln mit den Gewerkschaften ver.di und IG BCE.


LINKS UND DOWNLOADS

Zur Tarifmeldung bei ver.di

Zur Tarifmeldung bei der IG BCE


Nach oben

Weitere Themen

Der DGB-Zu­kunfts­dia­log
Text: "Reden wir über..." Der Zukunftsdialog; davor stilisierte Satzzeichen (Fragezeichen, Ausrufezeichen, ...)
DGB
Mit dem DGB-Zukunftsdialog starten der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften einen breiten gesellschaftlichen Dialog. Wir fragen, was die Menschen in Deutschland bewegt, sammeln ihre Antworten und entwickeln daraus Impulse für eine gerechtere Politik in Deutschland.
weiterlesen …

Jetzt un­ter­schrei­ben: Be­zahl­ba­res Woh­nen für al­le!
Kleines und großes Haus jeweils mit kleinem und großem Münzstapel
DGB/Anna Grigorjeva/123RF.com
Wohnen ist ein Menschenrecht und keine Handelsware - doch inzwischen können sich breite Schichten der Bevölkerung das Dach über dem Kopf kaum noch leisten. Mit der Europäischen Bürgerinitiative "Housing for all" fordern wir die EU auf, die Rahmenbedingungen für bezahlbares Wohnen zu verbessern. Geben auch Sie Ihre Stimme ab!
zur Webseite …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Verhandlungsauftakt Tarifgemeinschaft Energie: ver.di fordert 6,5 Prozent mehr Geld
Am 29. Mai 2019 sind die Tarifverhandlungen mit der Tarifgemeinschaft Energie gestartet. ver.di fordert für die bundesweit rund 20.000 betroffenen Beschäftigten 6,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Auszubildende sollen 165 Euro mehr pro Monat und eine unbefristete Übernahme bekommen. Zusätzlich sollen Gewerkschaftsmitglieder zwischen mehr Geld oder mehr Freizeit entscheiden können. weiterlesen …
Artikel
Tarifvertrag Energiewirtschaft: Keine Kündigungen bis 2024
IG BCE und ver.di haben sich mit den Arbeitgebern auf einen Tarifvertrag für die Mitarbeiter der E.ON/ innogy geeinigt. Betriebsbedingte Kündigungen sind somit bis 2024 ausgeschlossen. Um den Erhalt der Arbeitsplätze zu sichern, wurden verschiedene Maßnahmen beschlossen. Beispielsweise wird ein konzerninterner Stellenmarkt geschaffen. weiterlesen …
Artikel
ver.di und IG BCE rufen Beschäftigte im Uniper-Konzern erstmals zu Warnstreiks auf
Die Gewerkschaften ver.di und IG BCE rufen erstmals in der Unternehmensgeschichte die Beschäftigten des Stromerzeugers Uniper in ganz Deutschland am 15. und 16. Januar 2019 zu Warnstreiks auf. Hintergrund ist der Tarifkonflikt, von dem rund 5.000 Beschäftigte betroffen sind. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 17. Januar 2019 in Düsseldorf statt. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten