Deutscher Gewerkschaftsbund

09.08.2017
Tarifticker

Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerk Bayern: 4,5 Prozent mehr Lohn

Für die Beschäftigten im Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerk Bayern gibt es ab dem 1. September 2017 mehr Geld. IG BAU und Arbeitgebervertreter einigten sich auf einen Lohnzuwachs von insgesamt 4,5 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen steigen sogar um 6,5 Prozent. Gegenüber dem Nachwuchs signalisiert das Ergebnis somit auch, dass sich das Handwerk zukunftsfähig aufstellen will.

Ab dem 1. September 2017 betragen die Löhne für:

Gesellen, Facharbeiter:

  • ab dem 3. Facharbeiterjahr: 16,67
  • im 2. Facharbeiterjahr: 15,00
  • im 1. Facharbeiterjahr: 14,17 €

Hilfsarbeiter:

  • nach den ersten 12 Monaten der Berufszugehörigkeit: 13,34 €
  • während der ersten 12 Monate der Berufszugehörigkeit: 12,50 €

Die Ausbildungsvergütungen betragen ab dem 1. Spetember:

  • Ausbildungsjahr 660,00 €
  • Ausbildungsjahr 743,00 €
  • Ausbildungsjahr 825,00 €

Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Tarifrunde Bauhauptgewerbe: Schlichterspruch angenommen
Nachdem die IG BAU bereits am 26. Mai dem Schlichterspruch des früheren Bundesministers Wolfgang Clement zugestimmt hatte, zogen nun auch die Arbeitgeber nach. Die Beschäftigten bekommen demnach im Westen 5,7 Prozent mehr Geld sowie eine Einmalzahlung von 1.100 Euro. Im Osten steigen die Löhne und Gehälter um 6,6 Prozent und die Einmalzahlung beträgt 250 Euro. weiterlesen …
Artikel
Tarifabschluss Gartenbau Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Hessen: 8,6 Prozent mehr Geld
Die Tarifvertragsparteien im Gartenbau in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Hessen einigten sich auf ein deutliches Plus bei den Löhnen und Gehältern für die Beschäftigten. Vorab werden alle Lohn- und Gehaltsgruppen um drei Prozent erhöht. Ab dem 1. Oktober 2018 steigen die Einkommen um 3,1 Prozent und ab 1. Mai 2019 um weitere 2,5 Prozent. weiterlesen …
Artikel
Tarifrunde im Gebäudereiniger-Handwerk: Warnstreiks haben ins Schwarze getroffen
Die IG BAU hat die Warnstreiks im Gebäudereiniger-Handwerk am Dienstag, 24.11.2018, beendet. Nach 24 Stunden nahmen die Beschäftigten am Dienstag ihre Arbeit wieder auf. Ziel der Warnstreiks war es, die Arbeitgeber zu Verhandlungen über einen Weihnachtsgeld-Tarifvertrag für die rund 600.000 Beschäftigten der Branche zu bewegen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten