Deutscher Gewerkschaftsbund

07.09.2015
Datei

Stellungnahme zum Deutschen Ressourceneffizienzprogramm ProgrRess II

Stellungnahme ProgrRess II (PDF, 127 kB)

Das Bundesumweltministerium hat im Jahr 2002 das Ziel formuliert, den Ressourcenverbrauch in der BRD bis zum Jahr 2020 zu halbieren und hat dazu das Ressourceneffizienzprogramm ProgRess gestartet. Der jetzt vorliegende Entwurf zur Fortschreibung von ProgRess definiert unter anderem Ziele und Leitideen, die dann mit Handlungsansätzen in unterschiedlichen Themenbereichen für die Zeit von 2016-2019 unterlegt werden. Trotz der grundsätzlich positiven Einschätzung zur Fortschreibung von ProgRess gibt es einige Kritikpunkte an dem Programm, die in der vorliegenden Stellungnahme thematisiert werden.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
"Staat und Unternehmen müssen in Strukturwandel investieren"
DGB-Vorstand Stefan Körzell ist Mitglied der "Kommission Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung". In unserem DGB-Interview spricht er über die Kernforderungen der Gewerkschaften an die Gestaltung des Strukturwandels, sichere Stromversorgung und notwendige technische Innovationen. weiterlesen …
Link
"Warum wird nicht endlich mal eine Einstiegsdebatte geführt?“
Egal, ob beim Kohleausstieg oder bei anstehenden Umbrüchen in der Automobilindustrie: "Klimaschutz und Beschäftigung, also die sozialen Wirkungen, müssen im Einklang stehen", sagt DGB-Vorstand Stefan Körzell im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung. Sonst sei die industrielle Zukunftsfähigkeit des Landes in Gefahr. zur Webseite …
Artikel
Ende der Kohleverstromung: Was bedeutet der Kompromiss?
Nach monatelangen Verhandlungen hat sich die Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung auf einen Kompromiss geeinigt. Was bedeutet das konkret für die Beschäftigten? Und wie geht es jetzt weiter? DGB-Vorstand und Kommissionsmitglied Stefan Körzell beantwortet die wichtigsten Fragen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten