Deutscher Gewerkschaftsbund

10.05.2019
Mehr Investitionen

"Koalition muss die schwarze Null endlich aufgeben"

"Die Koalition muss jetzt endlich die schwarze Null aufgeben und die Investitionen massiv ausweiten", sagt DGB-Vorstand Stefan Körzell zur gestern vorgestellten Steuerschätzung von Bundesfinanzminister Olaf Scholz. "Wer für Schulden bremst, bremst unsere Zukunft aus."

Portrait Stefan Körzell

DGB/Simone M. Neumann

"Weniger öffentliche Aufträge an Unternehmen drücken Nachfrage, Wachstum und Steuereinnahmen weiter nach unten. Das gefährdet kurzfristig Arbeitsplätze", so Körzell weiter. "Ich kann nur davor warnen, jetzt den Rotstift zu zücken und die Staatsausgaben zusammenzustreichen. Im Sozialbereich zu sparen, bedeutet weniger Geld in den Taschen der Leute, die das Geld auch ausgeben."

Wenn Bundesfinanzminister Olaf Scholz die öffentlichen Kassen schonen wolle, müsse er Steuergeschenken für Reiche und Unternehmen eine Absage erteilen.


Nach oben

Weitere Themen

Eu­ro­pa­wahl am 26. Mai: EU­RO­PA. JETZT ABER RICH­TIG!
Dachmotiv Europawahlkampagne 2019. Europa. Jetzt aber richtig!
DGB
Am 26. Mai 2019 finden in Deutschland die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften machen sich stark für ein soziales, solidarisches und gerechtes Europa. Warum diese Wahl eine Richtungsentscheidung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist, haben wir hier zusammengestellt.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten