Deutscher Gewerkschaftsbund

15.10.2020
Tarifticker

Erneut Warnstreiks in Callcentern der Deutschen Bank

ver.di hat die Beschäftigten der Deutschen Bank Direkt GmbH für den 15. und 16. Oktober 2020 zu Warnstreiks aufgerufen. Grund dafür sind die schleppenden Tarifverhandlungen und ein unzureichendes Angebot der Arbeitgeber (2,8 Prozent mehr Geld). ver.di fordert sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 150 Euro sowie eine Wahloption zwischen Geld und Freizeit und die Einführung eines 13. Gehaltes.

Manager vor Logo Deutsche Bank

DGB/Simone M. Neumann

Betroffen sind die Standorte Berlin und Essen, die die Callcenter der Deutschen Bank betreiben. Eine Streikkundgebung findet am 15. Oktober 2020 um 9:30 Uhr in Essen (Bismarckplatz 1) statt.

Die DB Direkt GmbH ist Teil der Deutsche Bank-Gruppe. Dort erfolgt neben dem telefonischen Kundendienst auch der Direktvertrieb ausgewählter Bankprodukte.

Zur ver.di-Meldung


Nach oben

Newslet­ter
Anzeige eines Newsletteranzeige in Outlook
DGB
Bestellen Sie die Newsletter des Deutschen Gewerkschaftsbundes.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten