Deutscher Gewerkschaftsbund

07.12.2016

Diese Browser Add-ons schützen vor Datenschnüffelei

einblick Januar 2017

Wer im Netz surft hinterlässt Spuren. Auf vielen Internetseiten analysieren Tracking-Tools das Nutzerverhalten, die Suchmaschinen – allen voran Google – werten Nutzeranfragen aus – und auch viele Add-ons für Internetbrowser sind Datenhaie. Doch es gibt Add-ons für Firefox, Chrome und Co., mit denen man sich vor Datenschnüffelei schützen kann. SmartUnion stellt drei Beispiele vor.

++SmartUnion-Newsletter abonnieren++

Privacy Badger: Erkennt und blockt Tracking

Privacy Badger

www.eff.org

Kaum eine kommerzielle Internetseite, die nicht mit einem Tracking-Tools untersucht, was Menschen auf ihren Seiten klicken. Weit verbreitet ist unter anderem Google Analytics. Seitenbetreiber können mit Hilfe dieser oder anderer Software alle Aktivitäten der NutzerInnen auf ihren Seiten beobachten und analysieren. Unternehmen wie Google greifen dadurch täglich riesige Datenströme über das Onlineverhalten ab. Die von der Electronic Frontier Foundation entwickelte Erweiterung Privacy Badger erkennt Tracking-Versuche und blockiert diese. Das Add-on gibt es für Firefox- und Chrome-Browser.

https://www.eff.org/privacybadger


HTTPS Everywhere: Verschlüsseltes Surfen

https everywhere

www.eff.org

Diese Erweiterung für die Browser Firefox, Chrome und Opera erzwingt, dort wo es möglich ist, eine verschlüsselte Verbindung zu Internetseiten. Der Hintergrund: Generell beginnen Internetadressen mit den Buchstaben http, das steht für Hypertext Transfer Protocol und ist die „Sprache“, mit der die Computer miteinander kommunizieren. Das Add-on sorgt für eine sichere Verbindung, indem es alle angesurften Adressen auf https – also eine sichere Verbindung – ergänzt. Sofern die jeweilige Internetseite technisch dazu in der Lage ist, ist die gesamte Kommunikation zwischen UserIn und Webseite verschlüsselt.

www.eff.org/https-everywhere


 uBlock Origin: Schützt vor ungewollter Werbung

uBlock origin

https://github.com/gorhill

Die Erweiterung für Chrome- und Firefox-Browser hilft, unerwünschte Inhalte auf Webseiten zu blockieren. So schützt uBlock Origin etwa vor ungewollter Werbung. Das Add-on funktioniert ähnlich wie andere Ad-Blocker, in dem man selber entscheidet, welche Seiten Werbung einblenden dürfen und welche nicht. Da immer mehr Nachrichtenportale wie aktuell die Süddeutsche Zeitung Anti-Adblock-Maßnahmen geschaltet haben, ist es gut, den persönlichen Schutz für jede Webseite selbst festzulegen. Mehr als drei Millionen Chrome-NutzerInnen und fast eine Million Firefox-NutzerInnen verwenden uBlock Origin.

uBlock für Firefox

uBlock für Chrome


Wie schütze ich mich im Netz vor Tracking und Datenschnüffelei?

Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz im Internet haben die Macher von netzpolitik.org zusammengestellt. Unter anderem zeigt der Beitrag, wie man sich selbst schützen kann. Ganz wichtig: Nachdenken! "Nur weil ein Angebot von vielen genutzt wird, heißt es noch lange nicht, dass der Dienst sicher und datenschutzfreundlich ist (das beste Beispiel ist WhatsApp)", raten die Netzexperten. Eine kleine Recherche nach Einschätzungen und Expertisen zu einem Dienst könne nie schaden. Zudem sollen die NutzerInnen ihre Browser-Einstellungen überprüfen. Die Tipps:

  • Third-Party-Cookies deaktivieren
  • Flash und Java deaktivieren oder gar nicht erst installieren
  • Eine andere Suchmaschine als Google einstellen, z. B. DuckDuckGo
  • Do Not Track aktivieren
  • Wenn möglich: Plug-Ins nicht automatisch laden lassen, sondern erst nach vorheriger Bestätigung

Den ganzen Beitrag auf netzpolitik.org gibt es hier...


Wie installiere ich Browser-Add-ons in Firefox?

  1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche oben rechts in Firefox und wählen Sie Add-ons. Die Add-ons-Verwaltung öffnet sich.
  2. Gehen Sie im Tab mit der Add-ons-Verwaltung zum Abschnitt Add-ons suchen. Geben Sie z.B. Privacy Badger ein
  3. Das Add-on wird angezeigt
  4. Klicken Sie auf die grüne Schaltfläche Zu Firefox hinzufügen, um es zu installieren.

Hier gibt es eine ausführliche Anleitung von Mozilla/Firefox zur Add-ons-Installation...

ACHTUNG: Auf Dienstrechnern sollte man diese Arbeit immer von den Administratoren/IT-Technikern übernehmen lassen! Der Computer gehört in der Regel dem Arbeitgeber, er hat zu entscheiden, was installiert wird. Für private Rechner gilt: Bei allen Add-ons, die man installieren möchte, sollte man vorher sorgfältig prüfen, wie andere NutzerInnen diese bewerten. Häufig gibt es im Netz Tipps und Tricks.


Nach oben

einblick - der DGB-Newsletter

einblick - Startseite
zur Webseite …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

DGB-Da­ten­re­por­t: Ar­beits­welt in Zah­len
colourbox.de
Im DGB-Datenreport liefern wir aktuelle Zahlen und Daten aus Arbeitswelt, Gewerkschaften und Politik.
weiterlesen …

smar­tu­ni­on - Tools und Tipps für Ge­werk­schaf­ter
DGB
In der neuen Rubrik SmartUnion stellt die Redaktion Apps, Tools und Anwendungen vor, die GewerkschafterInnen für ihre tägliche Arbeit nutzen können. Zudem berichten wir über aktuelle Entwicklungen zu den Themen Datenschutz und Datensicherheit.
weiterlesen …

RSS-Feeds des DGB-In­fo­ser­vices ein­blick
Hintergrundfoto: Colourbox.de
weiterlesen …