Deutscher Gewerkschaftsbund

12.04.2024
Tag der Arbeit

1. Mai 2024: Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit

Tag der Arbeit, Maifeiertag, Kampftag der Arbeiterbewegung: Am 1. Mai 2024 rufen DGB und Gewerkschaften zu bundesweiten Kundgebungen auf. Motto in diesem Jahr: "Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit".

Damit nennen wir die 3 Kernversprechen der Gewerkschaften und geben Antworten auf die zunehmende Verunsicherung in der Gesellschaft.

Alle 3 Ziele – mehr Lohn, Freizeit und Sicherheit – erreichen wir als Gesellschaft am besten mit starken Tarifverträgen.

Alles zum 1. Mai 2024 mit einem Klick

Die Zentrale 1. Mai-Veranstaltung des DGB in Hannover

In diesem Jahr findet die zentrale Mai-Veranstaltung des DGB in Hannover statt mit unserer Vorsitzenden Yasmin Fahimi.

Unser Programm: 

10:00 Uhr: Start der Demonstration ab Küchengarten
11:00 Uhr: Kundgebung auf dem Goseriedeplatz

Auf dem Goseriedeplatz werden Florian Urban und Stefan Drechsler, Vorsitzende des DGB-Stadtverbands Hannover, die Kundgebung eröffnen und im Anschluss mit Belit Onay (Oberbürgermeister Stadt Hannover) sprechen. Ab 11:50 Uhr spricht unsere DGB-Vorsitzende Yasmin Fahimi.

Im Anschluss: Maifest mit Musikprogramm und vielfältigem Kinderprogramm

Mai-Aufruf 2024

1. Mai-Aufruf 2024: "Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit"


Unsere Antwort heißt Solidarität!

Wir Gewerkschaften sorgen dafür, dass sich die Menschen den vielen Umbrüchen unserer Zeit nicht schutzlos ausgeliefert fühlen müssen. Gemeinsam mit 5,7 Millionen Gewerkschafter*innen im DGB kämpfen wir jeden Tag für die Rechte der Beschäftigten. Dass sich im vergangenen Jahr 437.000 neue Kolleg*innen unserem Kampf angeschlossen haben, gibt uns Rückenwind – gerade, wenn wieder unsägliche Rufe nach einem neuen Streikrecht laut werden. Unsere Antwort heißt Solidarität. Nur so lassen sich Arbeitsrechte erkämpfen.

Tarifwende jetzt!

Immer mehr Arbeitgeber stehlen sich aus ihrer sozialen Verantwortung. Deshalb brauchen wir jetzt eine Tarifwende. Gemeinsam machen wir uns für eine höhere Tarifbindung stark. Denn sie bringt viele Vorteile – mehr Geld, bessere Arbeitsbedingungen, sichere Zukunftsaussichten, mehr Lebensqualität. Mit Tarifvertrag ist einfach mehr drin: Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit.

Mehr Sicherheit durch einen gerechten Wandel!

Wirtschaft, Gesellschaft und Arbeitswelt werden klimaneutral und digital. Unsere Aufgabe ist es, den Wandel sozial gerecht zu gestalten. Dafür brauchen wir mehr Mitbestimmung, denn Transformation gelingt nicht ohne die Beschäftigten und ihre Gewerkschaften. Wir sorgen dafür, dass den Beschäftigten neue Perspektiven eröffnet werden: durch Qualifizierung, Aus- und Weiterbildung. Wir passen auf, dass die Lasten gerecht verteilt werden. Wir machen aus technischem Wandel sozialen Fortschritt.

Mehr Sicherheit durch einen aktiven Staat!

Der Staat muss endlich wieder handlungsfähig werden. Jeder Euro, der jetzt richtig investiert wird, führt morgen zu mehr Wohlstand. Die Schuldenbremse ist eine Investitionsbremse und muss dringend reformiert werden. Und der Sozialstaat muss verlässlich bleiben. Bei Krankheit, im Alter, bei Arbeitslosigkeit: Beschäftigte brauchen ein starkes Sicherheitsnetz in der Arbeitswelt. Das gilt gerade jetzt.

Gemeinsam für eine starke Demokratie!

Die Lösung für die aktuellen Herausforderungen liegt im Miteinander und nicht in Hass und Spaltung. Wir werden die Demokratie verteidigen – in den Betrieben, an den Werkbänken und Schreibtischen und auf der Straße. Mit den Betriebs- und Personalräten gestalten wir Demokratie vor Ort. Im Wahljahr 2024 kommt es auf uns alle an. Klar ist: Die Rassisten und Rechtspopulisten vertreten nicht die Interessen der Beschäftigten. Gute Löhne, sichere Arbeit, Arbeitnehmerrechte, bezahlbare Wohnungen, gute Bildung und Sicherheit im Alter – von der AfD haben Beschäftigte nichts zu erwarten. Wir sagen: Wählt Zukunft, wählt demokratisch!

Frieden, Freiheit, Demokratie und Wohlstand. Dafür kämpfen wir – am 1. Mai und an jedem anderen Tag im Jahr.

Mit uns ist mehr drin: Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit.

Unsere Plakate zum 1. Mai 2024: Mehr Lohn. Mehr Freizeit. Mehr Sicherheit.

 

 

Wann ist der Tag der Arbeit?

Der Tag der Arbeit wird in Deutschland und vielen Ländern Europas immer am 1. Mai gefeiert. Der 1. Mai 2024 fällt auf einen Mittwoch.

Ist der 1. Mai ein Feiertag?

Der 1. Mai ist in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Aber nicht nur in Deutschland wird der Tag der Arbeit am 1. Mai gefeiert – auch in anderen Ländern wie Österreich, Liechtenstein und der Schweiz gilt er als gesetzlicher oder zumindest regionaler Feiertag.

1. Mai 2024: Wer spricht wo?

Hauptredner*innen DGB:
Hauptredner*innen Mitgliedsgewerkschaften:
  • Christiane Benner, Erste Vorsitzende der IG Metall: Erfurt
  • Frank Werneke, ver.di-Vorsitzender: München
  • Michael Vassiliadis, IG BCE-Vorsitzender: Köln
  • Robert Feiger, IG BAU-Vorsitzender: Bremen
  • Maike Finnern, GEW-Vorsitzende: Hamburg
  • Martin Burkert, EVG-Vorsitzender: Ludwigshafen

Das läuft in Social Media #1MaiFuerMehr

In dieser Social-Media-Wall werden Beiträge aus unserer 1.-Mai-Kampagne veröffentlicht. Und so kannst du mitmachen:

  • Instagram und X: Nutze den Hashtag #1MaiFuerMehr bei deinen Posts.
  • Facebook: Nutze den Hashtag #1MaiFuerMehr und markiere unsere Facebook-Seite @DGB.Gewerkschaftsbund

Wir freuen uns auf Einblicke in deinen 1. Mai! :-)

 

Infomaterialien für DGB-Haupt- und Ehrenamtliche

Für alle DGB-Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen sowie Mitarbeiter*innen unserer Gewerkschaften bieten wir bei Aktionintern Materialien zum 1. Mai: Vorlagen für Social Media, Infomaterialien, Aktionshandbücher etc. (Zugang über Login).

Wer noch nicht bei Aktionintern angemeldet ist, kann sich gerne an aktionintern(at)dgb.de wenden. Zugangsberechtigt sind ausschließlich Hauptamtliche von DGB und DGB-Gewerkschaften, ordentliche Vorstandsmitglieder der DGB-Kreis- und -Stadtverbände sowie Hauptamtliche DGB-naher Organisationen (DGB Rechtsschutz, DGB Bildungswerk, Hans-Böckler-Stiftung).

Video: Was haben Gewerkschaften je für uns getan?

Dein Profilbild im 1.-Mai-Look

Bewegte Geschichte: 1. Mai

Tag der Ar­beit: Ge­schich­te des 1. Mai
Friedrich-Ebert-Stiftung
Im Jahre 1890 begingen erstmals Millionen arbeitender Menschen in Europa und in den USA gleichzeitig den »Weltfeiertag der Arbeit«. Um sozialen Ausgleich und Deeskalation des Klassenkonflikts bemüht wurde der 1. Mai 1900 als bezahlter - zunächst halber - Feiertag eingeführt.
weiterlesen …

Er­fol­ge der Ge­werk­schaf­ten im Spie­gel der Mai­pla­ka­te
Collage mit Ausschnitten von fünf historischen Plakaten des DGB zum 1. Mai
DGB
In über zwölf Jahrzehnten haben sich Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für die Rechte der arbeitenden Menschen eingesetzt und dabei jede Menge erreicht: unsere Erfolge im Spiegel von historischen Gewerkschaftsplakaten.
weiterlesen …

Rückblick 1. Mai 2023

1. Mai 2023: UN­GE­BRO­CHEN SO­LI­DA­RISCH
Text: "Ungebrochen Solidarisch, 1. Mai 2023" Hintergrund gelb, darauf ein Stern in Blau und Rot
DGB
Das diesjährige Mai-Motto macht klar: fest und entschlossen – so stehen wir Gewerkschaften und unsere Mitglieder auch in Krisen zusammen, eben UNGEBROCHEN SOLIDARISCH. Erfahren Sie hier alles zum Tag der Arbeit 2023.
weiterlesen …