Deutscher Gewerkschaftsbund

24.01.2023
Tag der Arbeit

1. Mai 2023: UNGEBROCHEN SOLIDARISCH

Am Tag der Arbeit gehen wir auch im Jahr 2023 wieder auf die Straße. In ganz Deutschland wird es zahlreiche Aktionen und Kundgebungen geben. In diesem Jahr ist das Motto der acht DGB-Gewerkschaften UNGEBROCHEN SOLIDARISCH. Spannende Hintergrundinformationen und einen Rückblick zu den 1.-Mai-Veranstaltungen 2022 gibt es hier:

Wann ist der Tag der Arbeit?

Der Tag der Arbeit wird in Deutschland und vielen Ländern Europas immer am 1. Mai gefeiert. Der 1. Mai 2023 fällt auf einen Montag.

Ist der 1. Mai ein Feiertag?

Der 1. Mai ist in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Aber nicht nur in Deutschland wird der Tag der Arbeit am 1. Mai gefeiert und auch in anderen Ländern wie z.B. Österreich, Liechtenstein und der Schweiz gilt er als gesetzlicher oder zumindest regionaler Feiertag.

Welche Aktionen plant der DGB am 1. Mai 2023?

Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften rufen im Jahr 2023 wieder zu vielen bunten Aktionen und Kundgebungen auf der Straße auf. Wir tragen die drängenden Forderungen für eine gerechte und soziale Zukunft in der (Arbeits-)Welt auf die Straße.

Und wir zeigen: Auch in Krisenzeiten stehen wir solidarisch zusammen und lassen uns nicht spalten.

1. Mai 2023: Wer spricht wo?

Die zentrale Mai-Kundgebung mit der DGB-Vorsitzenden Yasmin Fahimi findet in Köln statt.

Informationen zu weiteren Redner*innen und Veranstaltungsorten in ganz Deutschland werden wir nach und nach auf dieser Seite veröffentlichen.

Unter welchem Motto steht der 1. Mai 2023?

Der Tag der Arbeit 2023 steht unter dem Motto UNGEBROCHEN SOLIDARISCH. Denn wir als Gewerkschaften stehen für ein solidarisches Miteinander, auch in unruhigen Zeiten. Gemeinsam gehen wir in diesem Jahr daher wieder auf die Straße, um am Tag der Arbeit ein sichtbares Zeichen für eine gerechte, solidarische Zukunft setzen.

Tag der Arbeit: Rückblick 1. Mai 2022

Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften haben den 1. Mai 2022 unter das Motto "GeMAInsam Zukunft gestalten" gestellt. Bundesweit beteiligten sich über 200.000 Menschen an rund 400 Veranstaltungen und Kundgebungen des DGB:


Reiner Hoffmann: Ansprache zum 1. Mai 2022 in der ARD

Bewegte Geschichte: 1. Mai

Die Ge­schich­te des 1. Mai
1. Mai, historische Abbildung
DGB / ver.di
Mehr als 125 Jahre feiert die deutsche und internationale Arbeiterbewegung den 1. Mai als "Tag der Arbeit". Mehr als 125 Jahre - geprägt von Erfolgen und Fortschritten, aber auch von schweren Zeiten. Die Geschichte des 1. Mai: Im Wandel vom Kampf- zum Feiertag.
weiterlesen …

Tag der Ar­beit: Ge­schich­te des 1. Mai
Friedrich-Ebert-Stiftung
Im Jahre 1890 begingen erstmals Millionen arbeitender Menschen in Europa und in den USA gleichzeitig den »Weltfeiertag der Arbeit«. Um sozialen Ausgleich und Deeskalation des Klassenkonflikts bemüht wurde der 1. Mai 1900 als bezahlter - zunächst halber - Feiertag eingeführt.
weiterlesen …

Er­fol­ge der Ge­werk­schaf­ten im Spie­gel der Mai­pla­ka­te
Collage mit Ausschnitten von fünf historischen Plakaten des DGB zum 1. Mai
DGB
In über zwölf Jahrzehnten haben sich Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für die Rechte der arbeitenden Menschen eingesetzt und dabei jede Menge erreicht: unsere Erfolge im Spiegel von historischen Gewerkschaftsplakaten.
weiterlesen …

Rückblick: 1. Mai 2021

Li­ve­stream des DGB zum Tag der Ar­beit 2021
1. Mai 2021
DGB
Schaut noch einmal rein in unseren Livestream zum 1. Mai 2021. Mit einem bunten, politischen und musikalischen Programm zum Tag der Arbeit passend zu unserem Mai-Motto 2021: Solidarität ist Zukunft.
weiterlesen …