Geld Icon

Branchenmindestlöhne

Von Leiharbeit bis Pflege: Alle Branchenmindestlöhne 2024 im Überblick

Was sind Branchenmindestlöhne?

Branchenmindestlöhne sind Mindestlöhne, die von Gewerkschaften und Arbeitgebern in einem Tarifvertrag  ausgehandelt und dann fĂĽr allgemeingĂĽltig erklärt werden. Das heiĂźt: Sie gelten fĂĽr alle Unternehmen und Betriebe einer Branche, auch wenn sie nicht tarifgebunden sind. Alle Beschäftigten in dieser Branche haben das Recht, nach diesem tariflich festgelegten Branchenmindestlohn bezahlt zu werden. Das ist wichtig, weil die Branchenmindestlöhne fast immer höher sind als der gesetzliche Mindestlohn.

Anders formuliert: Ein Branchenmindestlohn ist die verbindliche unterste Lohngrenze fĂĽr eine Branche.

Überblick: Alle Branchenmindestlöhne 2024

Stand: Mai 2024

Branchenmindestlohn Berufliche Aus- und Weiterbildung

Der Branchenmindestlohn fĂĽr die Berufliche Aus- und Weiterbildung ist zum 1. Januar 2024  gestiegen. Die Erhöhungen: 

  • 18,58 Euro pro Stunde fĂĽr Pädagogische Mitarbeiter*innen 
  • 19,15 Euro fĂĽr Pädagogische Mitarbeiter*innen mit Bachelorabschluss

Der Mindestlohn in der Branche steigt bis einschlieĂźlich 2026 jährlich zum 1. Januar.

Branchenmindestlohn Dachdeckerhandwerk

Zum 1. Januar 2024 ist der der Branchenmindestlohn fĂĽr Dachdecker*innen gestiegen auf 

  • 13,90 Euro pro Stunde fĂĽr ungelernte Arbeitnehmer*innen 
  • 15,60 Euro fĂĽr Gesell*innen.

Branchenmindestlohn Elektrohandwerk

Der Branchenmindestlohn im Elektrohandwerk beträgt fĂĽr alle Beschäftigten (soweit sie elektrotechnische und informationstechnische Tätigkeiten ausĂĽben) seit dem 1. Januar 2024 13,95 Euro. 

Das gilt zum Beispiel fĂĽr

  • Elektroniker*innen fĂĽr Energie und Gebäudetechnik 
  • Elektroniker*innen fĂĽr Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Elektroniker*innen fĂĽr Maschinen und Antriebstechnik
  • Elektroniker*innen Automatisierungstechnik, Geräte- und Systemtechnik, BĂĽrosystemtechnik 
  • Systemelektroniker*innen.

Branchenmindestlohn Fleischwirtschaft

Seit 1. Dezember 2023 gilt der Branchenmindestlohn in der Fleischwirtschaft von 12,30 Euro pro Stunde. 

Doch der gesetzliche Mindestlohn wurde am 1. Januar 2024 auf 12,41 Euro erhöht. Er ist damit höher als der Branchenmindestlohn in der Fleischwirtschaft. Weil die Arbeitgeber den höheren Mindestlohn zahlen mĂĽssen,  kommt hier der Branchenmindestlohn faktisch nicht mehr zum Tragen.

Branchenmindestlohn Gebäudereinigung

FĂĽr die rund 700.000 Gebäudereiniger*innen gilt seit 1. Januar 2024

  • fĂĽr die Innen- und Unterhaltsreinigung ein Branchenmindestlohn von 13,50 Euro
  • fĂĽr die Glas- und Fassadenreinigung ein Branchenmindestlohn von 16,70 Euro pro Stunde. 

Branchenmindestlohn GerĂĽstbauerhandwerk

Seit 1. Dezember 2023 beträgt der Mindestlohn fĂĽr GerĂĽstbauer*innen 13,60 Euro. Ab 1. Oktober 2024  steigt er auf 13,95 Euro pro Stunde.

Branchenmindestlohn Leiharbeit

FĂĽr Beschäftigte in der Leiharbeitsbranche gilt seit 1. Januar 2024 eine Lohnuntergrenze von 13,50 Euro pro Stunde. 

Das Verfahren zur Festlegung der Lohnuntergrenze Leiharbeit ist aktuell noch nicht abgeschlossen. Die Lohnuntergrenzen gelten deshalb noch nicht. Die Tarifparteien haben folgende Lohnuntergrenzen beantragt:

  • 13,50 Euro pro Stunde ab 1. April 2024
  • 14,00 Euro pro Stunde ab 1. Oktober 2024
  • 14,53 Euro pro Stunde ab 1. März 2024 

Branchenmindestlohn Maler- und Lackiererhandwerk

Der Branchenmindestlohn im Maler- und Lackiererhandwerk beträgt seit 1. April 2024

  • 13,00 Euro fĂĽr ungelernte Arbeiter*innen
  • 15,00 Euro pro Stunde fĂĽr Gesell*innen. 

Branchenmindestlohn Pflege

Der Branchenmindestlohn in der Pflegebranche unterscheidet sich nach Tätigkeit und Ausbildung.

Die Branchenmindestlöhne in der Pflege betragen 

  • fĂĽr ungelernte Arbeitnehmer*innen: 15,50 Euro seit 1. Mai 2024; 16,10 Euro ab 1. Juli 2025.
  • fĂĽr Pflegekräfte mit mindestens 1-jähriger Ausbildung: 16,50 Euro seit 1. Mai 2024; 17,35 Euro ab 1. Juli 2025.
  • fĂĽr Pflegefachkräfte: 19,50 Euro seit 1. Mai 2024; 20,50 Euro ab 1. Juli 2025.

Branchenmindestlohn Schornsteinfegerhandwerk

Der Branchenmindestlohn im Schornsteinfegerhandwerk beträgt seit 1. Januar 2024 14,50 Euro pro Stunde.

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Häufig gestellte Fragen zum Branchenmindestlohn

Was ist der Unterschied zwischen gesetzlichem Mindestlohn und Branchenmindestlohn?

Der gesetzliche Mindestlohn wird in Deutschland durch das Mindestlohngesetz geregelt. Er ist flächendeckend und gesetzlich festgelegt und gilt als unterste Lohngrenze für alle Beschäftigten in Deutschland (mit bestimmten Ausnahmen). Ein Branchenmindestlohn gilt nur für die Beschäftigten der Branche, für die er ausgehandelt und für allgemeinverbindlich erklärt wurde.

Was ist, wenn der Branchenmindestlohn höher ist als der gesetzliche Mindestlohn?

Das ist fast immer der Fall. Es gibt ganz wenige Ausnahmen, bei denen der Branchenmindestlohn dem gesetzlichen Mindestlohn entspricht. 

Es gilt immer: der Arbeitgeber muss den höheren Branchenmindestlohn zahlen, nicht den niedrigeren gesetzlichen Mindestlohn. Wie hoch die Branchenmindestlöhne in den einzelnen Branchen sind, siehst du in unserer Auflistung auf dieser Seite

Gelten die Ausnahmen beim gesetzlichen Mindestlohn auch für die Branchenmindestlöhne?

Nein. Die Ausnahmen, zum Beispiel fĂĽr minderjährige Beschäftigte ohne Berufsabschluss oder Langzeitarbeitslose (in den ersten 6 Monaten der Beschäftigung), gelten nur fĂĽr den gesetzlichen Mindestlohn. Bei den tariflich ausgehandelten Branchenmindestlöhnen gilt das, worauf sich die Tarifpartner – also Gewerkschaften und Arbeitgeber – verständigt haben. Diese Regelungen sind völlig unabhängig von den gesetzlichen Bestimmungen. 

Kann man in einer Branche auch mehr verdienen als den Branchenmindestlohn?

Selbstverständlich. Ein Branchenmindestlohn ist ja nur die unterste Lohngrenze. In der Regel sehen die Tarifverträge weitere, höhere Lohn- oder Entgeltgruppen vor; je nach Qualifikation, Tätigkeit, Betriebszugehörigkeit der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers. 

Wer die Voraussetzungen für höhere Lohn- oder Entgeltgruppen erfüllt, dem stehen nach dem Tarifvertrag in der Regel auch höhere Löhne bzw. Entgelte zu, wenn der Tarifvertrag anwendbar ist.

Weitere Informationen zur Tarifwende-Kampagne

Das könnte Dich auch Interessieren

Mitglied werden

Noch kein Gewerkschaftsmitglied? Wir zeigen dir, welche Gewerkschaft zu dir passt.

Mitglied werden

Mehr lesen

Mindestlohn und Tarifpolitik

Wir setzen uns fĂĽr gute Arbeitsbedingungen durch eine starke Tarifbindung und einen existenzsichernden Mindestlohn ein. Auf den folgenden Seiten informieren wir ĂĽber unsere tarifpolitische Arbeit.

Politikfeld

Mehr lesen