Deutscher Gewerkschaftsbund

Unser Ehrenamt: Die Kreis- und Stadtverbände

Der DGB und seine Untergliederungen

Die DGB-Bezirke und die DGB-Vertretungen am Sitz der Landesregierungen bilden die landespolitische Lobby der Gewerkschaften. 2010 haben die Delegierten der acht Mitgliedsgewerkschaften des DGB auf dem DGB-Bundeskongress eine neue Satzung für den Bund der Gewerkschaften beschlossen. Mit der Satzung wurde unter anderem eine neue ehrenamtliche Satzungsebene eingeführt: die DGB-Kreis- und Stadtverbände. Sie geben dem DGB in den Kommunen ein Gesicht und eine politische Stimme.

Inzwischen wurden in allen DGB-Bezirken und allen Bundesländern Kreis- und Stadtverbände gegründet. Mehr als 300 sind es insgesamt. Die Grenzen eines Kreis- oder Stadtverband entsprechen in den meisten Fällen den Grenzen der Kommune, also der Stadt oder des Landkreises, in denen sie aktiv sind.

Für weitere Informationen zu den Stadt- und Kreisverbänden wählen Sie bitte eine Markierung auf der Karte.

Stand: April 2014

Bezirk Nordrhein-Westfalen

Vorsitzender: Andreas Meyer-Lauber
Friedrich-Ebert-Straße 34-38
40210 Düsseldorf
Pressesprecherin:
Julia Bandelow
Telefon 0211.36 83-119
Telefax 0211.36 83-160
nrw.dgb.de

Die Stadt- und Kreisverbände im Bezirk Nordrhein-Westfalen