Deutscher Gewerkschaftsbund

Satzung DGB

Die Satzung des Deutschen Gewerkschaftsbundes

Die erste Satzung des DGB wurde vom Gründungskongress am 13. Oktober 1949 in München beschlossen. Über die Jahre nahmen die Delegierten der Gewerkschaften bei Bundeskongressen – ordentlichen wie außerordentlichen – immer wieder Ergänzungen und Änderungen vor, die in den ursprünglichen Text einflossen.

Mit deutlicher Mehrheit haben am 18. Mai 2010 die Dele­gierten des 19. Ordentlichen DGB-Bundes­kongres­ses die neue Satzung beschlossen. Diese stärkt den DGB als den Bund der Gewerkschaften bei der Vertretung der gemeinsamen Interessen aller acht Mitglieds­gewerk­schaften auf allen politischen Ebenen. Die Satzung tritt am 1. Juni 2010 in Kraft und ersetzt die zuletzt gültige aus dem Jahr 1971,  die zuletzt 2006 beim 18. DGB-Bundeskongress geändert wurde.

Satzung des Deutschen Gewerkschaftbundes, Stand Juni 2010 (PDF, 419 kB)

Printausgabe der DGB-Satzung inklusive Anlagen. Die Neufassung wurde auf dem 19. Ordentlichen DGB-Bundeskongress am 18. Mai 2010 in Berlin beschlossen.


Nach oben