Deutscher Gewerkschaftsbund

31.03.2017
Perspektive Selbstverwaltung

Das Handwerk liegt in unseren Händen

Selbstverwaltung und Handwerk sind schon immer untrennbar verbunden, doch aktuelle Entwicklungen im Handwerk gefährden dies. Die neue Initiative von DGB und dem Bildungsträger „Arbeit und Leben“ fördert das ehrenamtliche Engagement, Emanzipation und Mitbestimmung im Handwerk: Willkommen zur „Perspektive Selbstverwaltung“!

Arbeiten mit Hammer und Meißel an Stein

Colourbox.de

Das Handwerk und damit auch die handwerkliche Selbstverwaltung befinden sich in einem entscheidenden Wandlungsprozess: Traditionelle Handwerksstrukturen mit inhabergeführten Betrieben bilden sich zurück. Stattdessen gibt es auf der einen Seite mehr Kleinstbetriebe und Solo-Selbstständige, auf der anderen Seite geht die Entwicklung hin zu Handwerkskonzernen. Die Folge: Innungszugehörigkeit und Tarifbindung sind rückläufig. Daneben erfordern Digitalisierung, demografischer Wandel und Migration ein Umdenken, auch im Handwerk.

Wer ist die treibende Kraft im Handwerk?

Der DGB ist immer für Veränderungen, solange sie die Arbeitnehmerrechte stärken, Lohn- und Arbeitsbedingungen verbessern und mehr Mitbestimmung zur Folge haben. Deshalb begreifen wir die Krise als Chance: „In solchen Zeiten gilt es, die Beschäftigten im Handwerk für die Selbstverwaltung und für das Handwerk insgesamt zu aktivieren! Nur mit engagierten Handwerkerinnen und Handwerkern kann das Handwerk langfristig erfolgreich bleiben und zukünftige Herausforderungen meistern“, so Stefan Körzell, Mitglied des Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstandes.

In einer gemeinsamen Erklärung zum Branchendialog haben DGB, Zentralverband des Deutschen Handwerks und Wirtschaftsministerium angekündigt, eine entsprechende Initiative zur Stärkung des Ehrenamt ins Leben zu rufen.

Logo Perspektive Selbstverwaltung PerSe

Perspektive Selbstverwaltung

Mobilisieren. Beraten. Qualifizieren

Das Projekt „Perspektive Selbstverwaltung“ (kurz PerSe), wird vom Bundesarbeitskreis „Arbeit und Leben“ durchgeführt. Der DGB-Bundesvorstand agiert dabei als Partner. Es werden Qualifizierungs-, Bildungs- und Beratungsstrukturen für die ehrenamtlich Tätigen in der Selbstverwaltung des Handwerks aufgebaut und weiterentwickelt. Neben Weiterbildungsangeboten, Informationsveranstaltungen und Diversity-Trainings (Training im Umgang mit Vielfalt wie z. B. unterschiedliche Kulturen) werden Mentoring-Strukturen entwickelt.

Da jede Handwerkskammer vor einer anderen Situation steht, können die Maßnahmen individuell angepasst werden: Wie werden neue aktive Mitglieder gewonnen? Wie hoch ist die Frauenquote in der Vollversammlung, und wie lässt sie sich verbessern? Stehen Kammerwahlen an? Können Plätze neu besetzt werden?

Oder brauchen die Kolleginnen und Kollegen im Rechnungsprüfungsausschuss Beratung? Eine große Stärke der Perspektive Selbstverwaltung besteht in der Vielfalt und Individualität. So gibt es für jede Arbeitnehmerbank die beste Lösung!

Jetzt bewerben!

Der Countdown läuft: Bis 28. April 2017 können Bewerbungsunterlagen für die erste Auswahlrunde schriftlich eingereicht werden. Die Entscheidung über die Teilnahme am Projekt erfolgt bis spätestens 17. Mai 2017.

Der Einstieg in das Projekt „Perspektive Selbstverwaltung“ ist etappenweise möglich. Weitere Bewerbungstermine werden im Rahmen eines transparenten Verfahrens rechtzeitig bekannt gegeben und können angefragt werden. Bewerbungen von Selbstverwaltungsmitgliedern einzelner Handwerkskammern sind ebenso erwünscht wie Bewerbungen von Mitgliedern mehrerer Kammern, gemeinsam im Verbund.

Ansprechpartner/innen fürs Projekt „Perspektive Selbstverwaltung“:


 


Nach oben

Weitere Themen

Zu­sam­men ge­gen #Mie­ten­wahn­sinn
mietenwahnsinn.info
Fast zwei Millionen bezahlbare Wohnungen fehlen in deutschen Großstädten. Die Forderungen DGB sind klar: Wir brauchen eine wirksame Mietpreisbremse und vor allem neue Wohnungen – und zwar 400.000 pro Jahr, davon mindestens 100.000 Sozialwohnungen. Der DGB beteiligt sich deshalb am alternativen Wohngipfel sowie an der Kundgebung "Zusammen gegen #Mietenwahnsinn!" am 20. und 21. September in Berlin.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Bür­ger­be­we­gung Fi­nan­zwen­de: Für ein neu­es Fi­nanz­sys­tem
Bürgerbewegung Finanzwende
Vor zehn Jahren begann mit der Pleite der Bank "Lehman Brothers" eine weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise. Der Verein "Bürgerbewegung Finanzwende" will jetzt dafür sorgen, dass endlich die notwendigen Konsequenzen gezogen werden und das internationale Finanzsystem nachhaltig, sozial und gerecht wird. Gründungsmitglied des Vereins ist der DGB.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten