Deutscher Gewerkschaftsbund

11.03.2016
Europäische Fiskalpolitik

Körzell nennt EZB-Leitzins von Null ein "Armutszeugnis"

"Europa muss vom Spar- in den Investitionsmodus umschalten"

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzinssatz auf Null Prozent gesenkt. Das sei "ein Armutszeugnis für die europäische Fiskalpolitik", sagt DGB-Vorstand Stefan Körzell. "Europa braucht keine weiteren Zinssenkungen, sondern muss vom Spar- in den Investitionsmodus umschalten."

Euro

DGB/Simone M. Neumann

Zu viel gespart, zu wenig investiert

Die EZB hat den Leitzinssatz auf Null Prozent gesenkt. Stefan Körzell, DGB-Vorstandsmitglied, erklärt dazu:

"Dass die EZB den Leitzinssatz auf das historische Allzeittief von Null Prozent setzt, ist ein Armutszeugnis für die europäische Fiskalpolitik. Der Staat hat in den letzten Jahren zu viel gespart und viel zu wenig investiert. Doch ohne Investitionen gibt es kein Wachstum und auch keine neuen Arbeitsplätze. Europa braucht keine weiteren Zinssenkungen, sondern muss vom Spar- in den Investitionsmodus umschalten. Die heutige Zinssenkung befeuert vielleicht Aktienkurse, führt aber nicht zu mehr privaten Investitionen.

"Sparen am falschen Ende schadet Deutschland, schadet Europa"

Der Staat ist gefordert, die historisch günstigen Zinsen jetzt zu nutzen und so eine flächendeckende Investitionsoffensive zu finanzieren - die ist angesichts der maroden Infrastruktur gerade in Deutschland dringend notwendig. Der Bundesfinanzminister muss endlich in die Zukunft investieren, statt ständig mit der Schwarzen Null auf die Pauke zu hauen. Ein ausgeglichener Haushalt ist kein Selbstzweck. Herr Schäuble, nutzen Sie diese einmalige Lage, um unser Land zu modernisieren und fit für morgen zu machen.

Sparen am falschen Ende schadet Deutschland, schadet Europa und den künftigen Generationen allemal."


Nach oben

Weitere Themen

Die wich­tigs­ten Fra­gen und Ant­wor­ten zum Aus­bil­dungs­start
DGB/Simone M. Neumann
Für manche Jugendliche hat das neue Ausbildungsjahr schon begonnen, für andere geht es in den nächsten Wochen los. Doch was ist bei einem Ausbildungsvertrag zu beachten? Wer regelt die Arbeitszeiten - und was hat es mit der Probezeit auf sich? Der DGB infomiert über Rechte und Pflichten von Azubis.
Zur Pressemeldung

Be­schäf­ti­gungs­mo­tor Pri­vat­haus­hal­t: Gu­te Ar­beit ist mög­lich
DGB/dolgachov/123rf.com
Jobs in Privathaushalten sind oft prekär – auch Schwarzarbeit ist weit verbreitet. Warum das nicht so bleiben kann und welche Rahmenbedingungen nötig sind, damit auch in Privathaushalten gute Arbeitsplätze entstehen können, beantwortet die neue Ausgabe von "arbeitsmarkt aktuell".
weiterlesen …

11 häu­fi­ge Ar­gu­men­te ge­gen Be­triebs­rä­te – die al­le falsch sind
Colourbox.de
Ihr wollt eure Kolleginnen und Kollegen davon überzeugen, wie wichtig ein Betriebsrat ist? Aber ihr trefft immer wieder auf Aussagen wie "Das bringt doch eh nichts." oder "Der Chef ist doch nett."? Dann haben wir was für euch: Wir zeigen, warum die häufigsten Argumente gegen Betriebsräte schlicht und einfach falsch sind – und warum mit Betriebsrat alle gewinnen.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten