Deutscher Gewerkschaftsbund

18.01.2016
Aktion von DGB und Gewerkschaften

Bundesweite Pendleraktionen: Ein Jahr Mindestlohn

Vor knapp einen Jahr informierte der DGB mit bundesweiten Aktionen an Pendlerbahnhöfen, vor Betrieben und in Fußgängerzonen über die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns. Rund ein Jahr nach dem Start des Mindestlohns waren DGB und Gewerkschaften am 18. Januar 2016 wieder bundesweit auf zahlreichen Bahnhöfen unterwegs, um Infos zum gesetzlichen Mindestlohn zu verteilen – zum Beispiel die Broschüre "Mythen und Wahrheiten über den gesetzlichen Mindestlohn", die mit den Argumenten der Mindestlohn-Gegner aufräumt (siehe Download weiter unten).

LINKS


Nach oben

Happy Birthday, Mindestlohn!

Foto: Colourbox.de; Logo: DGB
Am 1. Januar 2016 gibt es den gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland genau seit einem Jahr – ein Meilenstein, für den die Gewerkschaften lange gekämpft haben. Und allen Unkenrufen der Arbeitgeber zum Trotz: Der Mindestlohn ist ein Erfolg. Die Beschäftigtenzahlen steigen, Millionen Menschen haben mehr Lohn und auch der Wirtschaft nutzt der Mindestlohn.
zur Webseite …

Weitere Themen

Tei­le des In­te­gra­ti­ons­ge­set­zes be­hin­dern In­te­gra­ti­on
Colourbox
Am 25. Mai will die Bundesregierung den Entwurf ihres Integrationsgesetzes beschließen. Aus Sicht des DGB zielt es zwar grundsätzlich darauf ab, Integrationsmaßnahmen zu verbessern – es enthält aber auch "Regelungen, die die Integration behindern", so der DGB in einer Stellungnahme.
weiterlesen …

Fi­nanz­trans­ak­ti­ons­steu­er jetz­t!
DGB/Simone M. Neumann
Seit 2013 verhandeln zehn europäische Staaten über die Einführung einer Finanztransaktionssteuer. In einem offenen Brief fordern 10.000 Organisationen die Staats- und Regierungschefs auf, endlich ernst zu machen. Zu den Unterzeichnern gehört auch der Europäische Gewerkschaftsbund.
weiterlesen …

"Wir brau­chen ein Ge­setz für mehr Lohn­ge­rech­tig­keit"
DGB/Simone M. Neumann
Mit einem Rechtsanspruch auf einen Ganztagsschulplatz die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen schließen? Das funktioniert nicht, sagt DGB-Vize Elke Hannack. Nötig sind gesetzliche Regelungen, die Transparenz schaffen und Unternehmen verpflichten, ihre Entgeltpraxis zu überprüfen – und bei Benachteiligungen Abhilfe zu schaffen.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten