Deutscher Gewerkschaftsbund

09.09.2016
Stellungnahme

DGB-Stellungnahme zur Ermittlung von Regelbedarfen (Hartz IV)

Stellungnahme zur Ermittlung von Regelbedarfen (Hartz IV) (PDF, 345 kB)

Stellungnahme des DGB zum Entwurf eines Gesetzes zur Ermittlung von Regelbedarfen sowie zur Änderung des Zweiten und des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Datei
Stellungnahme zum Gesetzentwurf über den Abschluss der Rentenüberleitung
Rentenrechtlich gesehen ist das Gebiet der DDR immer noch „Beitrittsgebiet“ mit besonderen Regeln. Die Bundesregierung plant jetzt ein Gesetz, das einen schrittweisen Übergang zu einem bundeseinheitlichen Rentenrecht vorsieht. Der DGB bewertet das Vorhaben grundsätzlich positiv. Allerdings müssen erneute Ungerechtigkeiten vermieden und die Lohndifferenzen zwischen Ost und West angegangen werden. weiterlesen …
Datei
Stellungnahme zur Verordnung zur Bestimmung der Beitragssätze in der gesetzlichen Rentenversicherung für das Jahr 2018
Aus Sicht des DGB ist es notwendig, dass der Gesetzgeber den Mechanismus zur Beitragssatzfestlegung überarbeitet und auf eine langfristig planbare, nachhaltige Beitragssatzentwicklung ausrichtet. Kurzfristig könnte durch ein einfaches Gesetz der Beitragssatz zum 1. Januar 2018 auf 18,7 Prozent stabilisiert werden, um so die Finanzierungsdefizite im Jahr 2023 zu vermeiden. weiterlesen …
Link
Bessere Erwerbsminderungs-Rente ist überfällig
Am 15. Mai finden im Bundestag zwei öffentliche Anhörungen zu Gesetzentwürfen zur Rente statt. DGB-Vorstand Annelie Buntenbach sagte im Vorfeld: „Weitere Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente sind überfällig.“ Der DGB fordere, Abschläge auf Erwerbsminderungsrenten abzuschaffen. zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten