Deutscher Gewerkschaftsbund

02.03.2018
Internationale Zusammenarbeit

Hoffmann trifft Gewerkschafter aus Marokko und Tunesien

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hofmann (Mitte) mit den Vorsitzenden der marokkanischen UMT und der tunesischen UGTT: M. Miloudi EL MOKHAREK, Secrétaire Général der UMT (l.), Marokko, und M. Noureddine TABBOUBI, Secrétaire Général der UGTT (r.), Tunesien DGB

DGB: Kontakte mit UMT und UGTT intensiviert

Ende Februar waren Delegationen des marokkanischen Gewerkschaftsbundes UMT und des tunesischen Gewerkschaftsbundes UGTT auf Einladung des DGB zu Gast in Berlin. Der DGB hält seit Jahren engen Kontakt zu den Gewerkschaften in den beiden Ländern. Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann war 2014 und 2015 in Tunesien, beziehungsweise Marokko zu Gast. UMT und UGTT gehören zu den wenigen unabhängigen und demokratischen Gewerkschaften in der arabischen Welt und sind vor allem in Tunesien relevante politische Akteure.

Wesentliche Themen der Gespräche in Berlin waren unter anderem die Lage in der Türkei, die Politik der Weltbank und des IWF sowie gemeinsame Kooperationsprojekte wie eine Jugendsommerschule.


Nach oben

Weitere Themen

Zu­sam­men ge­gen #Mie­ten­wahn­sinn
mietenwahnsinn.info
Fast zwei Millionen bezahlbare Wohnungen fehlen in deutschen Großstädten. Die Forderungen DGB sind klar: Wir brauchen eine wirksame Mietpreisbremse und vor allem neue Wohnungen – und zwar 400.000 pro Jahr, davon mindestens 100.000 Sozialwohnungen. Der DGB beteiligt sich deshalb am alternativen Wohngipfel sowie an der Kundgebung "Zusammen gegen #Mietenwahnsinn!" am 20. und 21. September in Berlin.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Bür­ger­be­we­gung Fi­nan­zwen­de: Für ein neu­es Fi­nanz­sys­tem
Bürgerbewegung Finanzwende
Vor zehn Jahren begann mit der Pleite der Bank "Lehman Brothers" eine weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise. Der Verein "Bürgerbewegung Finanzwende" will jetzt dafür sorgen, dass endlich die notwendigen Konsequenzen gezogen werden und das internationale Finanzsystem nachhaltig, sozial und gerecht wird. Gründungsmitglied des Vereins ist der DGB.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten