Deutscher Gewerkschaftsbund

27.04.2020
Kurzarbeit, Homeoffice und die Pandemie

Zukunftsdialog des DGB: Plattform für Debatten zur Corona-Krise

einblick Mai 2020

Das Corona-Virus stellt unsere Welt auf den Kopf. Der DGB fragt beim Zukunftsdialog, wie die Menschen in Deutschland diese Entwicklungen sehen und was wir aus der Corona-Krise lernen können.

Krankenschwester bei Arbeit

TheShiv76 - 1022681/Pixaby

Die Krise bereitet vielen Beteiligten große Sorgen – beispielsweise um ihren Arbeitsplatz und ihre finanzielle Sicherheit. Kurzarbeit ist dabei ein Thema: „Als Alleinstehender ohne Kinder erwarten mich ca. 900 Euro im Monat... (60 Prozent). Jeden Monat fehlen somit 600 Euro, schwere Zeiten“, verdeutlicht ein Beitrag das Problem.

Aber es eröffnen sich auch neue Gestaltungsspielräume: Mehr Geld und Anerkennung für Berufe in der Pflege oder im Einzelhandel wird gefordert. Ein Beitrag betont: „Danke an all die Verkäufer*innen, Lagerarbeiter*innen, Krankenpfleger*innen, Kraftfahrer*innen, Lehrer*innen, Kindergärtner*innen, Bäcker*innen, ... zusammengefasst: Arbeiter*innen! Wer systemrelevant ist, sollte auch genauso bezahlt werden – wertschätzend und angemessen!“

Mehr Homeoffice wird von vielen positiv bewertet. Aber eine Mutter zeigt in ihrem Beitrag auf, wie sie im Homeoffice mit gleichzeitiger Kinderbetreuung über ihre Grenzen gehen muss: „Wie soll ich das schaffen, wenn ich nebenbei arbeiten soll? Ich gehe auf dem Zahnfleisch. Ich zerreiße mich zwischen Job, Kinderbetreuung und Haushalt.“

Im Zukunftsdialog gibt der DGB weiterhin Raum, um über die aktuelle Lage zu diskutieren. Die Leitfragen sind: Was brauchen wir jetzt und nach der Krise für gute Arbeit und gutes Leben? Und was gehört zum zurzeit viel beschworenen Begriff „Solidarität“? Mitreden bei: www.redenwirueber.de!


Nach oben

Weitere Themen

Darf Ur­laub bei Kurz­ar­beit ge­kürzt wer­den?
Strandszene mit Cocktailglas; Cocktailglas ist mit rotem Kreuz durchgestrichen; daneben die Grafik eines Fragezeichens und eines Ausrufezeichens
DGB/123rf.com/ lineartestpilot/ P. M. Pelz/ maglara
Verschiedene Arbeitgeber vertreten die Position: Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die aufgrund der Corona-Krise in Kurzarbeit sind, kann der Anspruch auf Erholungsurlaub gekürzt werden. Im Klartext: Weniger Urlaubstage wegen Kurzarbeit. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften widersprechen. Die wichtigsten Informationen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
weiterlesen …

Co­ro­na-App und Ar­beits­recht: Was darf mein Chef?
Weibliche Hand hält Smartphone; darüber eine Grafik mit einem grünen Häkchen
Colourbox.de
Seit dem 16. Juni ist die Corona-Warn-App verfügbar. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitenhmer stellen sich mit Blick auf die App verschiedene Fragen. Darf der Chef oder die Chefin beispielsweise anordnen, dass Beschäftigte die Corona-Warn-App installieren und nutzen? Und was ist mit Lohn und Gehalt, wenn die App "anschlägt" und Beschäftigte zuhause bleiben müssen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
weiterlesen …

Co­ro­na: Al­les, was Be­schäf­tig­te jetzt wis­sen müs­sen
Mikroskopaufnahme Corona-Viren
DGB/Kateryna Kon/123rf.com
Corona und Arbeitsrecht, Corona und Kurzarbeitergeld, Corona und Arbeitszeit, Corona und Arbeitsschutz, Corona und Kinderbetreuung: Wir beantworten die wichtigsten Fragen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der COVID19-Krise.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Newslet­ter
Anzeige eines Newsletteranzeige in Outlook
DGB
Bestellen Sie die Newsletter des Deutschen Gewerkschaftsbundes.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten