Deutscher Gewerkschaftsbund

02.04.2009
Mindestlohn-Kampagne im Rückblick

Mit dem Doppeldeckerbus unterwegs für den Mindestlohn

Berliner Linienbus im Mindestlohn-Look

Berliner Linienbus im Mindestlohn-Look Andreas Schoelzel

Ein Linienbus der Linie 100, gestaltet im Mindestlohn-Design, fährt mehrmals täglich an Berliner Touristenattraktionen wie dem Kanzleramt, dem Schloss Bellevue oder dem Brandenburger Tor vorbei. Weitere Haltepunkte auf der besonders bei Touristen beliebten Fahrstrecke durchs Regierungsviertel sind u.a. die Parteizentrale der CDU oder das Verwaltungsgebäude der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) Auch hier wirken die guten Argumente für einen gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland, ist DGB-Vorstandsmitglied Claus Matecki sicher. „Mit diesem Bus werden sicher sehr viele Touristen gern unterwegs sein, denn 80 Prozent der BürgerInnen sind für Mindestlöhne, unter den CDU/CSU-AnhängerInnen sind es sogar 81 Prozent“, sagte Matecki bei der Vorstellung des Busses im Kampagnen-Look.


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten