Deutscher Gewerkschaftsbund

25.09.2017
Statement
Br­e­xit – ne­go­tia­ting op­ti­ons in DGB eyes: New op­por­tu­ni­ties for Eu­ro­pe
"The value and achievements of the EU must be brought home to Europe’s peoples. Future initiatives for a 'Better Union' from European heads of state and government and those of the European Parliament are a first step along with the European Pillar of Social Rights."
weiterlesen …

25.09.2017
Stellungnahme
Br­e­xit – Ver­hand­lungs­op­tio­nen aus Sicht des DGB: Neue Chan­cen für Eu­ro­pa
"Den Europäischen Bürgerinnen und Bürgern muss dringend der Wert und die Errungenschaften der EU näher gebracht werden. Die zukünftigen Initiativen für eine 'Bessere Union' der europäischen Staats- und Regierungschefs sowie die Initiativen des Europäischen Parlaments sind ein erster Ansatz, ebenso wie die Europäische Säule sozialer Rechte."
weiterlesen …

06.07.2017
Datei
DGB-­Stel­lung­nah­me zum Te­le­me­di­en­auf­trag des öf­fent­lich-recht­li­chen Rund­funks
Der DGB spricht sich dafür aus, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk für seine Online-Medien keine zu engen Auflagen zu machen. Ein "weit entwickeltes und breit zugängliches öffentlich-rechtliches Onlineangebot" sei unerlässlich.
weiterlesen …

14.06.2017
Stellungnahme
Stel­lung­nah­me zum Ge­setz­ent­wurf zur Si­che­rung der ta­rif­ver­trag­li­chen So­zi­al­kas­sen­ver­fah­ren
Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes zur öffentlichen Anhörung der Fraktionen der CDU/CSU und SPD zum Entwurf eines Gesetzes zur Sicherung der tarifvertraglichen Sozialkassenverfahren und zur Änderung des Arbeitsgerichtsgesetzes – SokaSiG II.
weiterlesen …

13.06.2017
Emp­feh­lun­gen des DGB zur Re­gu­lie­rung der Vor­stands­ver­gü­tung
weiterlesen …

07.06.2017
Stellungnahme
DGB-­Stel­lung­nah­me zum Weiß­buch Di­gi­ta­le Platt­for­men
Digitale Plattformen spielen eine wachsende Rolle bei der Vermittlung von Informationen und Dienstleistungen. Doch hinter der modernen Fassade droht gute Arbeit durch prekäre Beschäftigung und schlechte Qualität verdrängt zu werden. Der DGB fordert, dass über Plattformen angebotene Leistungen denselben Regeln unterliegen wie herkömmlich angebotene Leistungen auch.
weiterlesen …

24.05.2017
Datei
DGB-­Stel­lung­nah­me zum Weiß­buch Ar­bei­ten 4.0
Das Bundesarbeitsministerium hat mit dem "Weißbuch Arbeiten 4.0" einen ersten Aufschlag gemacht, wie sich die digitalisierte Arbeitswelt neu gestalten lässt. Der DGB-Bundesvorstand begrüßt in einer Stellungnahme grundsätzlich die Zielsetzung des Weißbuchs. Dennoch fehle ein "konkretes und konsistentes Konzept".
weiterlesen …

24.05.2017
Datei
Stel­lung­nah­me zum An­trag "Un­ter­neh­mens­mit­be­stim­mung stär­ken – Grau­zo­nen schlie­ßen"
Die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen fordern in einem Antrag, die Lücken in der Unternehmensmitbestimmung zu schließen. Der DGB begrüßt in seiner Stellungnahme zum Antrag, "dass die Bundestagsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen einen Antrag vorgelegt hat, der eine zutreffende Beschreibung der Probleme enthält und – ebenfalls überzeugend – die notwendigen politischen Maßnahmen auflistet".
weiterlesen …

18.05.2017
Position des Deutschen Gewerkschaftsbundes
Mit Ta­rift­reue und ver­ga­be­spe­zi­fi­schen Min­dest­löh­nen die öf­fent­li­che Auf­trags­ver­ga­be der Zu­kunft ge­stal­ten!
Die Vergabestellen des Bundes, der Länder und der Kommunen geben in Deutschland derzeit ca. 400 Milliarden Euro für die öffentliche Beschaffung von Gütern und Dienstleistungen aus. Dies entspricht etwa 17 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Die DGB-Position listet auf, welche Forderungen die Gewerkschaften an die öffentliche Auftragsvergabe stellen.
weiterlesen …

11.05.2017
Stellungnahme
Stel­lung­nah­me zum Ge­setz­ent­wurf zur Ver­bes­se­rung der Leis­tun­gen bei Ren­ten we­gen ver­min­der­ter Er­werbs­fä­hig­keit
Der Bezug einer Erwerbsminderungsrente ist eines der größten Armutsrisiken für Beschäftigte: Rund jeder siebte, der Erwerbsminderung bezieht, erhält zusätzlich Leistungen der Grundsicherung. Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Verbesserungen dieser Leistungen vorgelegt. Der DGB stimmt dem Problemaufriss und der Zielstellung zu, kritisiert aber zum Beispiel die Beibehaltung der Abschläge.
weiterlesen …