Deutscher Gewerkschaftsbund

27.03.2019
DGB-Zukunftsdialog: Aktionswoche Wohnen

Aktionswoche "Bezahlbar ist die halbe Miete" bundesweit erfolgreich

Mit mehr als 200 Veranstaltungen und Aktionen hat der DGB Ende März auf die schwierige Situation am Wohnungsmarkt aufmerksam gemacht – denn bei vielen Menschen frisst die Miete immer größere Teile des Einkommens auf. Die Aktionswoche ist der öffentliche Auftakt des DGB-Zukunftsdialogs.

 


Schauen Sie sich hier das Video der Aktionswoche Wohnen in Lübeck an.

Bezahlbares Wohnen ist "die neue soziale Frage unserer Zeit"

Mit mobilen Wohnzimmern in Fußgängerzonen, Straßenumfragen, Diskussionsveranstaltungen und vielen weiteren Aktionen war der DGB vom 25. bis 29. März bundesweit unterwegs. "Wir wollen mit den Menschen vor Ort ins Gespräch kommen und von ihnen wissen: Welchen Problemen begegnen sie bei der Wohnungssuche, bei Mieten und Nebenkosten. Ein immer größerer Anteil des Einkommens wird von den Mieten aufgefressen und viele Menschen können sich keine Wohnung in der Nähe ihres Arbeitsortes mehr leisten", sagte der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann zum Start der Aktionswoche. Bezahlbares Wohnen sei "die neue soziale Frage unserer Zeit".

DGB

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann bei einer Aktion des DGB-Bezirks Hessen-Thüringen in Bad Hersfeld: mit einem mobilen Wohnzimmer in der Fußgängerzone und Ortseingangsschildern, die die Mietsteigerungen in den Kommunen in den vergangenen fünf Jahren zeigen, macht der DGB auf die Probleme am Wohnungsmarkt aufmerksam.

"Wohnraum ist kein Spekulationsobjekt" - Interview mit dem DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann in der Hersfelder Zeitung (HZ)

VIDEO: Stefan Körzell im Interview mit tagesschau24

"Arbeitnehmer können sich diese Mieten nicht mehr leisten"

Was die Politik aktuell gegen die Probleme am Wohnungsmarkt tue, "entspricht nicht der Problemlage", erklärte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell gegenüber tagesschau24. Es sei "Druck im Wohnungsmarkt", so Körzell. "Die Mieten steigen, und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können sich diese Mieten nicht mehr leisten."

Erste Fotos der Aktionswoche

Weitere Fotos finden Sie hier.

 


Bezahlbarer Wohnraum: "Der Markt alleine schafft das nicht"

"Die Politik muss dazu zurückkehren, dass sie öffentlichen Wohnraum schafft", sagte der DGB-Bezirksvorsitzende Rheinland-Pfalz/Saarland, Dietmar Muscheid, gegenüber der Tagesschau. Und zwar so viel öffentlichen Wohnraum, dass die Mietpreisentwicklung beeinflusst wird. Es müsse darum gehen, "bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Der Markt alleine schafft das nicht", so Muscheid.

VIDEO: Tagesschau zur Aktionswoche Wohnen mit Dietmar Muscheid, DGB-Bezirksvorsitzender Rheinland-Pfalz/Saarland


Nach oben

Der DGB-Zu­kunfts­dia­log
Text: "Reden wir über..." Der Zukunftsdialog; davor stilisierte Satzzeichen (Fragezeichen, Ausrufezeichen, ...)
DGB
Mit dem DGB-Zukunftsdialog starten der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften einen breiten gesellschaftlichen Dialog. Wir fragen, was die Menschen in Deutschland bewegt, sammeln ihre Antworten und entwickeln daraus Impulse für eine gerechtere Politik in Deutschland.
weiterlesen …

Jetzt online mitdiskutieren!

Mann und Frau vor Tablet; Mann hält Tablet; Frau steht hinter Mann und zeigt auf Tablet; dazu ein Logo mit Text "Reden wir über... Der Zukunftsdialog"
Colourbox.de (Logo: DGB)

Mehr zum Thema Wohnen

Faire Mie­ten: Be­zahl­ba­re Woh­nun­gen schaf­fen!
Häuser in Berlin vor blauem Himmel
DGB/vvoennyy/123rf.com
Menschen haben ein Recht auf bezahlbares Wohnen. Politik und freier Markt haben jedoch jahrelang versagt, es zu gewährleisten: Die Mieten explodieren, in den 77 deutschen Großstädten fehlen fast 2.000.000 bezahlbare Wohnungen. Unsere Themenseite mit Zahlen, Hintergründen und Meldungen zur Wohnungspolitik.
weiterlesen …

Deutsch­land­kar­te: Miet­recht in den Bun­des­län­dern
Skyline Berlin mit Spree und Fernsehturm
DGB/jakobradlgruber/123rf.com
Hamburg und Berlin top, Saarland flop: Wie gut Mieterinnen und Mieter vor Kündigung und explodierenden Kosten geschützt sind hängt auch davon ab, in welchem Bundesland und in welchem Ort sie wohnen. Unsere Deutschlandkarte zeigt, wo welche Regelung gilt - und wie die einzelnen Länder im bundesweiten Vergleich abschneiden.
weiterlesen …

Wien: Woh­nen ist ein Men­schen­recht
Fassade Gebäude Wiener Wohnen
DGB/Kerstin Deppe
Niedrige Mieten in bester Lage – von Wiens Wohnungsmarkt können deutsche Mieterinnen und Mieter nur träumen. Das Geheimnis: Wien investiert jedes Jahr hunderte Millionen in den sozialen Wohnungsbau. Private Investoren gibt es kaum.
weiterlesen …

Weitere Themen

Der DGB-Zu­kunfts­dia­log
Text: "Reden wir über..." Der Zukunftsdialog; davor stilisierte Satzzeichen (Fragezeichen, Ausrufezeichen, ...)
DGB
Mit dem DGB-Zukunftsdialog starten der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften einen breiten gesellschaftlichen Dialog. Wir fragen, was die Menschen in Deutschland bewegt, sammeln ihre Antworten und entwickeln daraus Impulse für eine gerechtere Politik in Deutschland.
weiterlesen …

Jetzt un­ter­schrei­ben: Be­zahl­ba­res Woh­nen für al­le!
Kleines und großes Haus jeweils mit kleinem und großem Münzstapel
DGB/Anna Grigorjeva/123RF.com
Wohnen ist ein Menschenrecht und keine Handelsware - doch inzwischen können sich breite Schichten der Bevölkerung das Dach über dem Kopf kaum noch leisten. Mit der Europäischen Bürgerinitiative "Housing for all" fordern wir die EU auf, die Rahmenbedingungen für bezahlbares Wohnen zu verbessern. Geben auch Sie Ihre Stimme ab!
zur Webseite …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten