Deutscher Gewerkschaftsbund

25.01.2013

Änderungsvorschläge des DGB zum Beschäftigtendatenschutzgesetz

Eingebracht 10.01.2013 von MdB Dr. Hans-Peter Uhl und Gisela Piltzim Bundestags-Innenausschuss Drucksache 17(4)636)

Änderungsvorschläge DGB zu Beschäftigtendatenschutzgesetz (PDF, 43 kB)

Stellungnahme des DGB und seiner Mitgliedsgewerkschaften zu den Änderungsvorschlägen zum Entwurf zu einem Beschäftigtendatenschutzgesetz


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB und Justitia et Pax fordern Stärkung der Arbeitsinspektion in Deutschland und weltweit
Anlässlich des Gipfel-Treffens der G20- Arbeitsminister, veröffentlicht die Deutsche Kommission Justitia et Pax zusammen mit dem DGB ein gemeinsames Positionspapier ‚Arbeitsinspektion in einer globalisierten Welt‘. Der DGB und Justitia et Pax sehen gravierende Defizite in der Ausgestaltung der Arbeitsinspektion weltweit. Zur Pressemeldung
Artikel
EU-Vorschlag gegen Krebs am Arbeitsplatz enttäuscht
100.000 Menschen sterben jedes Jahr in der EU, weil sie am Arbeitsplatz gefährlichen Chemikalien ausgesetzt sind. Die Europäische Kommission wollte deshalb für 25 Stoffe bindende Grenzwerte vorschlagen - hat das aber nur für sieben getan. DGB-Vorstand Annelie Buntenbach fordert endlich umfassenden Schutz für die Beschäftigten: "Alle diese Todesfälle sind vermeidbar." weiterlesen …
Artikel
Recht auf befristete Teilzeit muss für alle gelten
Beschäftigte, die ihre Arbeitszeit reduziert haben, sollen künftig einen Rechtsanspruch darauf haben, später wieder zu ihrem alten Beschäftigungsumfang zurückzukehren. Das ist gut. Nicht gut ist, dass das neue Gesetz nicht für kleine Unternehmen gelten soll: Gerade hier ist der Anteil an Teilzeitbeschäftigten besonders hoch. Der Gesetzentwurf des Arbeitsministeriums im DGB-Faktencheck. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten