Deutscher Gewerkschaftsbund

25.01.2013

Änderungsvorschläge des DGB zum Beschäftigtendatenschutzgesetz

Eingebracht 10.01.2013 von MdB Dr. Hans-Peter Uhl und Gisela Piltzim Bundestags-Innenausschuss Drucksache 17(4)636)

Änderungsvorschläge DGB zu Beschäftigtendatenschutzgesetz (PDF, 43 kB)

Stellungnahme des DGB und seiner Mitgliedsgewerkschaften zu den Änderungsvorschlägen zum Entwurf zu einem Beschäftigtendatenschutzgesetz


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Buchtipps zu Blockchain, Plattformen und Algorithmen
Blockchain, Plattform-Ökonomie, Algorithmen – doch wie und wo verändern diese Technologien unser Leben? Diese drei Bücher helfen bei der Orientierung. weiterlesen …
Artikel
Mehr Unfälle, mehr Fehlzeiten: Wenn Leiharbeit krank macht
Wer in der Zeitarbeit beschäftigt ist, ist im Schnitt knapp sechs Tage im Jahr länger krankgeschrieben als andere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. "Eine Ursache ist der häufige Wechsel der Arbeitsplätze, denn damit steigt das Unfallrisiko", sagt DGB-Experte Johannes Jakob. Weitere Gründe sind die anstregenden, oft monotonen Tätigkeiten sowie lange Fahrtwege zur Arbeit. weiterlesen …
Artikel
"Befristete Jobs sind ein Massenphänomen"
2,8 Millionen Menschen in Deutschland haben nur einen befristeten Arbeitsvertrag - das sind über eine Million mehr als noch vor 20 Jahren. Ein Trend, der für die Beschäftigten nur Nachteile bringt: "Sie sind im permanenten Wartestand und mucken nicht auf aus Angst, einen möglichen Anschlussvertrag zu gefährden", kritisiert DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten