Deutscher Gewerkschaftsbund

Schnelleinstieg: Die aktuellsten Meldungen

DGB-Bezirk Bayern

DGB Bay­ern be­grüßt Er­klä­rung der Ver­an­stal­ter des an­ti­fa­schis­ti­schen Kon­gres­ses
Veranstaltung wird im Münchner Gewerkschaftshaus stattfinden
DGB/Simone M. Neumann
Der Dialog mit den Veranstaltern des antifaschistischen Kongresses war erfolgreich. Diese haben sich in einer Erklärung klar von Gewalt abgegrenzt und ihre Intentionen für den Kongress noch einmal dargelegt. Auf dieser Grundlage hat der DGB Bayern beschlossen, dass der Kongress wie geplant im Münchner Gewerkschaftshaus stattfinden kann.
zur Webseite …

Weitere Meldungen

Gewerkschaftskongresse

Mindestlohn

Rente

Mieten

Zu vie­le Men­schen woh­nen sich ar­m!

Am Sonntag wählen Millionen den neuen Bundestag und damit die neue Bundesregierung. Für die Bundeskanzlerin steht fest: Uns geht es gut. Wachstum stabil, Arbeitslosigkeit auf Rekordtief. Also alles in Butter? Leider nicht. In Deutschland herrscht Wohnungsnotstand.

So­zia­len Woh­nungs­bau stär­ken, Miet­preis­brem­se ver­schär­fen!

Mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau und eine Mietpreisbremse, die auch funktioniert: Beim wohnungspolitischen Workshop des DGB forderte Vorstandsmitglied Stefan Körzell ein Umlenken in der Wohnungspolitik. „Wohnen darf kein Luxus sein. Die Verdrängung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern aus den Städten muss ein Ende haben“, so Körzell.

Miet-Ex­plo­sion: Vie­le müs­sen Hälf­te ih­res Ein­kom­mens zah­len

Wenn Haushalte mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete ausgeben müssen, gilt das unter Immobilienexperten als problematisch und prekär. Auf 40 Prozent aller Haushalte in deutschen Großstädten trifft das bereits heute zu. Und rund eine Million Haushalte zahlt sogar mehr als die Hälfte ihres Einkommens für die Miete.

Ver­drän­gung von Ar­beit­neh­mern aus den Städ­ten be­en­den

Wohnen wird immer teuerer, in Großstädten müssen rund eine Million Haushalte mehr als die Hälfte ihres Einkommens für die Miete ausgeben. "Das geht gar nicht, Wohnen darf kein Luxus sein", kritiisiert DGB-Vorstand Stefan Körzell in der Neuen Osnabrücker Zeitung. Zum Schutz der Mieter müsse die Mietpreisbremse verschärft werden.

DGB-Infoservice einblick

Videos und Audios


Kurswechsel Rente: Darum geht's!
Sie benötigen den FlashPlayer (mindestens Version 9) und einen Browser mit aktiviertem JavaScript!

@dgb_news auf Twitter

Union Busting

DGB/neyro2008/123rf.com
Sie bespitzeln Betriebsräte, schüchtern Kandidaten ein und versuchen mit allen Mitteln, Wahlen zu verhindern: Obwohl die betriebliche Mitbestimmung gesetzlich geschützt ist, gehen immer mehr Unternehmen gegen Interessenvertretungen vor, zum Teil mit drastischen Mitteln und professioneller Unterstützung. Das Phänomen heißt Union Busting und kommt aus den USA.
weiterlesen …

Krankenversicherung

DGB-Rentenkampagne

Offensive Mitbestimmung

Direkt zu ihrer Gewerkschaft

Der DGB-Bundesvorstand bei

DGB-BV bei Facebook DGB auf twitter folgen

RSS-Feeds

RSS-Feeds: Un­se­re In­hal­te – schnell und ak­tu­ell
Hintergrundfoto: Colourbox.de
Der DGB-Bundesvorstand bietet seine aktuellen Meldungen, Pressemitteilungen, Tarifmeldungen der DGB-Gewerkschaften sowie die Inhalte des DGB-Infoservices einblick auch als RSS-Feeds.
weiterlesen …